Echzell vor Klassenerhalt - Okarben in der Bredouille

(msw) In der 20. Spielrunde der Tischtennis-Bezirksoberliga Mitte der Damen/Gruppe 2 gewann der TTC Echzell mit 8:3 beim bereits als Absteiger feststehenden TV Kesselstadt und ist damit so gut wie gerettet.

Dagegen bleibt der TV Okarben nach einer 3:8-Niederlage gegen Verbandsliga-Absteiger TSC Neuses II weiterhin in der Bredouille. Der TTC Florstadt bleibt nach einem 8:2-Sieg über Neuling TTV Brachttal im Mittelfeld.

TTC Florstadt - TTV Brachttal 8:2: Die Florstädterinnen boten eine starke Leistung und mussten nur durch Katharina Jung (gegen Claudia Christmann) und Dorothea Klein (gegen Christmann) zwei Niederlage hinnehmen. Dagegen verließen Klein/N. Panic (11:9, 5:11, 11:8, 11:13, 11:1 gegen Christmann/Lutz), Jung/S. Panic (gegen Koch/Glaser), Jung (12:10, 8:11, 7:11, 11:9, 11:9 gegen Anke Lutz), Klein (gegen Lutz) sowie Natalija Panic und Silvija Panic (jeweils gegen Natascha Koch und Marion Glaser) die Tische als Siegerinnen.

TV Kesselstadt - TTC Echzell 3:8: Da die Echzellerinnen nur gegen die TV-Spitzenspielerin Hildegard Georgi verloren (Nicole Stoll und Margit Reuter sowie im Doppel Reuter/Faber gegen Georgi/Hänsl), war es eine klare Sache für die Gäste, bei denen Stoll/Bürzele (gegen Kinner/Schmitt-Lefebvre), Stoll (gegen Barbara Hänsl und Heike Kinner), Reuter (gegen Hänsl) sowie Faber und Bürzele (jeweils gegen Kinner und Schmitt-Lefebvre) den Klassenerhalt praktisch klar machten.

TV Okarben - TSC Neuses II 3:8: Für die Okarbenerinnen war deutlich mehr möglich, doch am Ende standen nur drei Punkte durch Nachtmann/Dallwitz (gegen Trageser/Franz), Regina Nachtmann (gegen Sarah Trageser) und Sabrina Mans (gegen Trageser) zu Buche. Niederlagen gab es dagegen für Mans/Krones (gegen Hüttel/Lang), Nachtmann (gegen Bianca Hüttel), Mans (gegen Hüttel), Regine Krones (gegen Trageser, Verena Lang und Britta Franz) und Sabine Dallwitz (gegen Lang und Franz).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare