+
Nicole Stoll steuert für ihren TTC Echzell beim Derbysieg über den Karbener Sportverein zwei Punkte im Einzel sowie einen weiteren im Doppel mit Gunda Hofmann bei. FOTO: CHUC

Echzell gewinnt Derby klar

  • schließen

(msw). Der TTC Echzell hat das Wetterauer Lokalderby der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Damen, Gruppe 2, gegen Rückkehrer und Schlusslicht Karbener Sportverein mit 8:1 gewonnen und damit seine Chancen auf das Erreichen des Aufstiegsrelegationsplatzes zwei gewahrt, wobei der Rückstand bereits vier Punkte beträgt. Die Karbenerinnen unterlagen dagegen auch in ihrem zweiten Spiel am Wochenende Spitzenreiter KSG Unterreichenbach mit 0:8, sodass der direkte Wiederabstieg so gut wie sicher ist.

TTC Echzell - Karbener Sportverein 8:1:Das einzige Wetterauer Kreisderby in der ansonsten ausschließlich mit Teams aus dem Main-Kinzig-Kreis bestückten Klasse war die vorher erwartet einseitige Angelegenheit, denn da beim Schlusslicht aus Karben auch noch Ina Lauster-Ulrich aus privaten Gründen fehlte, waren die Gäste noch mehr auf verlorenem Posten. Am Ende konnte Sandra Pflug (11:7, 6:11, 9:11, 11:9, 11:9) zumindest die "Höchststrafe" verhindern. Um den ansonsten recht ungefährdeten Sieg des TTC machten sich Reuter/Hamburger, Stoll/Hofmann, Nicole Stoll (2), Gunda Hofmann (2) und Margit Reuter (2) verdient.

Karbener Sportverein - KSG Unterreichenbach 0:8:Ohne Wittwer war für die Karbenerinnen nicht viel möglich, wobei Ina Lauster-Ulrich (8:11, 11:13, 14:12, 11:9, 9:11) und Christa Bullmann (10:12 im fünften Satz) immerhin in die Nähe von Ehrenpunkten kamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare