Kickboxen

Dritten Platz nur knapp verpasst

  • schließen

Voller Power hat der SV Fun-Ball Dortweil mit dem ersten Kampftag der Challenge Series und einem Leichtkontakt-Newcomerturnier die Turniersaison im Kickboxen begonnen.

Voller Power hat der SV Fun-Ball Dortweil mit dem ersten Kampftag der Challenge Series und einem Leichtkontakt-Newcomerturnier die Turniersaison im Kickboxen begonnen.

Der 12-jährige Nachwuchskämpfer Thorben Hillesheim startete ohne vorangegangene Turniererfahrung gleich bei beiden Wettkämpfen – eine beeindruckende Leistung, da sich die Wettkampfformen in ihren technischen Anforderungen beträchtlich unterscheiden. "Wir lassen niemanden im Wettkampf starten, wenn wir uns nicht vollkommen sicher sind, dass alle Voraussetzungen da sind", sagte das Trainerteam. Die intensive Vorbereitungsphase mit mehreren Trainingseinheiten pro Woche zahlten sich aus: Hillesheim erkämpfte sich den zweiten Platz. Im Finalkampf unterlag er seinem Gegner nur knapp nach Punkten.

Im Pointfighting unterlag Hillesheim im Kampf um den dritten Platz nach einer unerwarteten Verlängerung durch Punktegleichstand knapp. "Wir legen im Training viel Wert darauf, auch die Persönlichkeit der Kickboxenden weiterzubilden. Gerade dann, wenn es mal nicht so läuft wie erhofft, zeigt sich der Charakter eines Menschen. Werte, die Individuum und Gesellschaft weiterbringen, sind in vielen traditionellen Kampfsportarten ein fester Bestandteil. Wir wollen Menschen eine Orientierung über den Sport hinaus geben. Kickboxen ist ein Teil, des Lebens der die Persönlichkeit positiv formen kann", heißt es von den Trainer im Verein.

Kinder- und Jugendcoach Giacomo Jung kämpfte, unterstützt durch Coach Denis Bender, bei den Erwachsenen auf der Challenge Series im Leichtkontakt und Pointfighting. Trotz des mehr als holprigen Starts im Leichtkontakt mit drei Niederlagen besiegte Jung immerhin seinen vierten Gegner besiegen. Im Pointfighting lief es besser: Seinen ersten Gegner konnte er nach einem Punkterückstand in der ersten Kampfrunde durch einen Strategiewechsel knapp besiegen. Den zweiten Kampf gewann er durch technischen K. o.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare