1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dreut rettet Hallenrunde mit Rundschreiben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Man stelle sich vor, es ist Januar, und die seit über zwei Jahrzehnten in der Winterpause als sinnvolle Überbrückungs-Maßnahme geltende Hallenfußball-Kreismeisterschaft findet nicht statt. Ein schlechter Witz? Keineswegs. Denn um ein Haar wäre exakt dieser Fall demnächst eingetreten.

Der Chef-Organisator des hierzulande wichtigsten Indoor-Spektakels, Kreisfußballwart Rainer Dreut (Nieder-Weisel), hatte nämlich stets darauf hingewiesen, die ganze Sache abzublasen, falls die Anzahl der teilnehmenden Vereine unter 30 fallen würde. Anfang September, also rund vier Wochen vor Meldeschluss (Stichtag: 1. Oktober), hatten gerade mal 27 Vereine diesbezügliches Interesse bekundet und ihre Teilnahme zugesagt. Für den obersten aller »Friedberger« Fußball-Funktionäre ein alarmierendes Zeichen. Doch Dreut handelte, verschickte Rundschreiben und wies auf die Folgen dieser fatalen Entwicklung hin. Das wirkte. Nicht weniger als 15 weitere Klubs reagierten prompt und ließen den Kreisfußballausschuss quasi auf den letzten Drücker wissen, ebenfalls dabei sein zu wollen. Das Resultat kann sich sehen lassen: Anstatt Zwangspause mangels Masse werden bei der 24. Ausgabe des »Sparkassen-Cups« 42 Mannschaften an den Start gehen - eine mehr, als vor Jahresfrist.

Was den sportlichen Fahrplan betrifft, hat man übrigens schon früh Nägel mit Köpfen gemacht. So soll die Vorrunde am 7. und 14. Januar in vier Hallen (Butzbach, Florstadt, Echzell, Petterweil) über die Bühne gehen, während die Endrunde unter der logistischen Leitung des FSV Dorheim am 28. und 30. Januar in der Friedberger Philipp-Dieffenbach-Halle stattfindet. 15 der 41 Vorrunden-Starter qualifizieren sich für den finalen Höhepunkt - Titelverteidiger FV Bad Vilbel ist für die Zwischen- und Endrunde gesetzt. Der Qualifikations-Modus sieht vor, dass neben den acht Siegern der Vorrunden-Gruppen auch die sieben besten Gruppen-Zweiten weiter kommen, wobei Gruppe 8 in Petterweil mit sechs Teams bestückt ist. - Die Gruppeneinteilung wurde - wie immer - nach regionalen Gesichtspunkten vorgenommen.

Sporthalle Butzbach, Gruppe 1: Traiser FC, Blau-Weiß Espa, VfR Butzbach, TFV Ober-Hörgern, SVP Fauerbach.

Gruppe 2: SV Hoch-Weisel, SV Nieder-Weisel, TSV Ostheim, Spvgg. 08 Bad Nauheim, FSG Wisselsheim.

Sporthalle Florstadt, Gruppe 3: FSV Dorheim, SV Ockstadt, TSV Dorn-Assenheim, TSG Ober-Wöllstadt, SV Bruchenbrücken.

Gruppe 4: FC Nieder-Florstadt, SV Staden, VfR Ilbenstadt, SV Schwalheim, SV Assenheim.

Sporthalle Echzell, Gruppe 5: TSG Wölfersheim, VfB Friedberg, SKV Beienheim, SV Reichelsheim, SV Echzell.

Gruppe 6: Olympia Fauerbach, KSV Bingenheim, TSV Bad Nauheim, KSV Weckesheim, Blau-Gelb Friedberg.

Sporthalle Petterweil, Gruppe 7: FC Ober-Rosbach, Hessen Massenheim, SV Gronau, FC Rendel, VfB Petterweil.

Gruppe 8: FSG Burg-Gräfenrode, KSV Klein-Karben, SC Dortelweil, KSG 1920 Groß-Karben, KSG Bönstadt, SV Rosbach.

Durchforstet man diese Starterliste, fällt auf, dass zusammen mit den beiden heimischen Verbandsligisten FV Bad Vilbel und KSV Klein-Karben, zwei Gruppenligisten (der SV Steinfurth und der SV Nieder-Wöllstadt glänzen durch Abwesenheit), zehn A-Ligisten und elf B-Ligisten vor allem die Kreisoberliga überdurchschnittlich stark vertreten ist, denn mit zwei Ausnahmen (FC Kaichen, Türk Gücü Friedberg) sind alle dabei. Ebenfalls wichtig: Die vor Jahresfrist bevorzugte Regel, hallenintern nach dem ersten Vorrundenspieltag am zweiten über Kreuz weiter zu spielen, wurde fallen gelassen. Man verfährt, wie es früher Standard war und wohl auch am Sinnvollsten ist: Jede Gruppe für sich, verteilt auf beide Vorrunden-Spieltage.

Nachfolgend die aktuellen Torjägerlisten von der Verbandsliga bis zur B-Liga:

Verbandsliga Süd (Faktor 2,0)

6 Tore: Redouane Saroukh (FV Bad Vilbel).

4 Tore: Fatih Uslu (FV Bad Vilbel).

3 Tore: Salih Yasaroglu, Hafid El Jazouli (beide KSV Klein-Karben).

2 Tore: Ali El Fechtali, Jannik Jung (beide KSV Klein-Karben), Sebastian Weigand, Sven Kusebauch (beide FV Bad Vilbel).

1 Tor: Martin Smietana, Alexander Trumpp, Oleg Huwa, Christian Männel, Dardan Krasniqi, Nuh Uslu (alle FV Bad Vilbel), Christopher Wilz, Sven Kunisch, Manuel Döpfer (alle KSV Klein-Karben).

Gruppenliga Frankfurt-West (Faktor 1,8)

13 Tore: Andreas Eifert (FC Kalbach).

11 Tore: Enrico La Medica (SG Anspach).

9 Tore: Viktor Radu (Vatan Spor Bad Homburg), Eric Becker (SG Anspach), Moritz Schneider (SG Bornheim/GW).

8 Tore: Sebastian Volp (SV Nieder-Weisel), Ilja Sesum (SG Westend Frankfurt), Tamin Jusufie (SG Bornheim/GW), Hussain Chandhary (Spvgg. 02 Griesheim).

7 Tore: Johannes Kütt, Ferdijan Idic (beide SG Anspach), Michael Peter (Germania Enkheim), Andreas Dittrich (FC Kalbach), Thomas Prasler (DJK Bad Homburg), Christian Jenaru (Vatan Spor Bad Homburg).

6 Tore: Marc Witte (FC Ober-Rosbach), Gregory Strohmann (SG Anspach), Bruno Penava (DJK Bad Homburg).

5 Tore: Ibrahim Sunday (FC Ober-Rosbach), Benjamin Binz (Germania Enkheim), Goran Dadic (FC Kalbach), Martin Ochmann, Jurij Gärtner (beide TuS Merzhausen), Mustapha Boussouf (SG Westend Frankfurt), Jens Paetzold (Spvgg. 05/99 Bad Homburg), Süleyman Keskin (Vatan Spor Bad Homburg).

Kreisoberliga Friedberg (Faktor 1,5)

18 Tore: Timo Beck (SV Gronau).

16 Tore: Lars Kunkel (SV Ockstadt), Sezgin Karpuz (Türk Gücü Friedberg).

13 Tore: Sven Harsch (SKV Beienheim), Sascha Bingel (FC Nieder-Florstadt), Matthias Linhart (SV Ockstadt).

12 Tore: Tezcan Üstündag (Türk Gücü), Waldemar Patzwald (VfB Friedberg).

11 Tore: Patrick Quanz (VfR Ilbenstadt), Hakan Kilic (SC Dortelweil).

10 Tore: Mario Sporer (FV Bad Vilbel II), Florian Müller (Olympia Fauerbach).

9 Tore: Jannick Wolf (SKV Beienheim).

8 Tore: Yilmaz Dural (SKV Beienheim), Gerriet Fokken (FC Kaichen), David Ladanyi, Menderes Yasaroglu (beide VfB Petterweil), Murat Pekin (TSV Bad Nauheim), Francisco Morgese (FV Bad Vilbel II), Fidel Zegai (SC Dortelweil), Özkan Can, Kai Möller (beide TSG Ober-Wöllstadt), Benjamin Lock (TSV Dorn-Assenheim), Sven Meisinger (FSG Burg-Gräfenrode).

7 Tore: Hendrik Fokken (FC Kaichen), Timo Hofmann, Nico Schad (beide Hessen Massenheim), Marco See, Jannik Müller (beide Olympia Fauerbach), Daniel Contin (SV Staden).

6 Tore: Sascha Hartmann (Olympia Fauerbach), Murat Kuzpinar (TSV Bad Nauheim), Robin Dobios (SC Dortelweil), Manuel Strauch (FC Kaichen), Marcel Bilkenroth (SKV Beienheim), Abdelhamed Aberkane (VfB Petterweil), Paul Wischtak (FV Bad Vilbel II), Daniel Erbe (SV Gronau), Marc-Oliver Schütz (TSV Dorn-Assenheim).

5 Tore: Waldemar Grot (Traiser FC), Olcay Sancar, Ugur Ürün (beide VfB Friedberg), Stefan Ljujic (SC Dortelweil), Alexander Thomas (VfR Ilbenstadt), Markus Wagner (SV Staden), Benjamin Schnierle (FSG Burg-Gräfenrode), Thorben Knauer (FV Bad Vilbel II).

A-Liga Friedberg (Faktor 1,3)

22 Tore: Christian Adler (SV Echzell), Dan Eckley (KSV Bingenheim).

20 Tore: Andreas Scheld (SV Bruchenbrücken), Robert Lang (SV Hoch-Weisel).

17 Tore: Sven Pschierer (VfR Butzbach), Marcel Müller (Spvgg. 08 Bad Nauheim).

14 Tore: Jens Bergens (VfR Butzbach), Kai Schnitter (SG Oppershofen).

13 Tore: Daniel Frank (FC Rendel).

12 Tore: Markus Vancura (FSV Kloppenheim).

11 Tore: Florian Weil (SG Oppershofen), Daniel Hart (SG Melbach).

10 Tore: Marius Wetz (TuS Rockenberg), Michael Dänner (SV Assenheim), Tobias Vogeler (FSV Kloppenheim).

9 Tore: Florian Back (Kloppenheim), Christopher Voss (KSG 1920 Groß-Karben), Sven Lawall (Ober-Hörgern), Manuel Hofmann (SV Hoch-Weisel), Andreas Wünsche (Nieder-Mockstadt/St.)

8 Tore: Alexander Weil (TFV Ober-Hörgern), Benjamin Barisch (TuS Rockenberg), Daniel Hufnagel (FC Rendel), Adrian Stranczyk (SV Assenheim), Andrezej Paskuda (KSV Berstadt).

7 Tore: Patrick Czolnik (SV Nieder-Weisel II), Janos Milek (TuS Rockenberg), Yakta Arici (SV Ober-Mörlen), Roman Graziano (TFV Ober-Hörgern).

6 Tore: Sascha Rühl (FC Rendel), Uwe Funk, Thorsten Seefeld (beide SV Assenheim), Cosmin Maier, Ilja Pavic (beide SV Bruchenbrücken), Christopher Elliott (Spvgg. 08 Bad Nauheim), Matthias Neugebauer (SG Nieder-Mockstadt/Stammheim), Max Bauer (SG Rodheim).

5 Tore: Cihan Karpuz (KSV Bingenheim), Christoph Häuser (SV Nieder-Weisel II), Matthias Weckler (SV Ober-Mörlen), Alp Camur (VfR Butzbach), Stefan Heller (SG Nieder-Mockstadt/Stammheim), Sasan Aarabi (FSV Kloppenheim), Sebastian Wolf (TFV Ober-Hörgern), Sascha Zon (KSV Berstadt), Tim Unger (SG Rodheim), Florian Fünffinger (SV Assenheim), Adrian Herbert (TuS Rockenberg), Jens Hardt (SG Melbach).

B-Liga Friedberg, Gruppe 1 (Faktor 1,0)

12 Tore: Marcel Devantier (SV Steinfurth II).

11 Tore: Simon Adolph (FC Gambach).

9 Tore: Sebastian Staisch (SV Steinfurth II).

8 Tore: Daniel Koch (TSG Wölfersheim).

7 Tore: Christoph Ledwoch (FC Gambach).

6 Tore: René Funke, Robert Börner (beide SVP Fauerbach), Marco Holler (FC Wohnbach).

5 Tore: Joshua Konietz (TSV Rödgen), Marco Richter (SVP Fauerbach), André Voss (TSG Wölfersheim), Peter Neuss (SKV Beienheim II), Nico Wintermeyer, Tobias Meiss (beide KSV Weckesheim), Ruben Pfister (FC Wohnbach), André Stark (FC Gambach).

B-Liga Friedberg, Gruppe 2 (Faktor 1,0)

13 Tore: Fevzi Kayrakci (Türk Gücü Friedberg II).

10 Tore: Christian Scheel (VfB Friedberg II).

9 Tore: Sebastian Böck (SV Ossenheim), Denis Duric (VfB Friedberg II), Christoph Eggert (TSG Ober-Wöllstadt II).

8 Tore: Patrick Jankun (SV Staden II), Manfred Knauer (TSG Ober-Wöllstadt II).

7 Tore: Patrick Perthes (SV Staden II).

6 Tore: Nicholas Mayer (SV Ockstadt II), Avdush Aliju (FSV Dorheim), Nasser El Quaddaf (SV Leidhecken), Selcuk Tiras (VfB Friedberg II), Gökhan Akyüz (Türk Gücü Friedberg II), Stephan Jendrossek (Blau-Gelb Friedberg).

5 Tore: Sascha Armbrüster (TSV Dorn-Assenheim II), Christopher Behrens, Tim Kraft (beide SV Ockstadt II), Fatih Kaplan (Türk Gücü Friedberg II), Lukas Riess (SV Staden II), Thomas Dietz (Olympia Fauerbach II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 3 (Faktor 1,0)

17 Tore: Michael Anicic (FC Ober-Rosbach II).

13 Tore: Arben Sulejmani (SC Dortelweil II).

9 Tore: Sebastian Engelhardt (Hessen Massenheim II).

8 Tore: Marcel Wörner (FC Ober-Rosbach II).

6 Tore: Sebastian Heinig, Sebastian Ohl (beide SKG Erbstadt), Irfan Köroglu (SV Gronau II), Markus Harsch (KSG Bönstadt), Patrick Naumann (Heilsberg).

5 Tore: Stefan Geppert (Hessen Massenheim II), Sven Gottlieb, Michael Moritz (beide SV Nieder-Wöllstadt II), Sven Seegmüller (SSV Heilsberg), Alexander Zimmermann (FC Ober-Rosbach II). Uwe Born

Auch interessant

Kommentare