Schwimmen

Dreifach Silber für Wilmes – Ballerstaedt verteidigt Titel

  • schließen

Der 16-Jährige Rosbacher Aaron Wilmes vom TV Wetzlar hat bei den Hessischen Meisterschaften der Langstrecken-Schwimmer in Dillenburg drei Silbermedaillen aus dem Becken gefischt. Die 1500 Meter Freistil beendete der Schüler der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg in 17:14,95 Minuten. Er schrammte nur drei Zehntel an der Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vorbei. Über 400 Meter Lagen schlug er in 4:55,31 neun Tausendstel vor dem Drittplatzierten an. Im 60 Athleten starken Feld war er über 800 Meter Freistil in 9:06,48 Minuten ebenfalls Zweitschnellster.

Der 16-Jährige Rosbacher Aaron Wilmes vom TV Wetzlar hat bei den Hessischen Meisterschaften der Langstrecken-Schwimmer in Dillenburg drei Silbermedaillen aus dem Becken gefischt. Die 1500 Meter Freistil beendete der Schüler der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg in 17:14,95 Minuten. Er schrammte nur drei Zehntel an der Qualifikationszeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vorbei. Über 400 Meter Lagen schlug er in 4:55,31 neun Tausendstel vor dem Drittplatzierten an. Im 60 Athleten starken Feld war er über 800 Meter Freistil in 9:06,48 Minuten ebenfalls Zweitschnellster.

Für die SG Wetterau kam Vivien Michelle Novy über 800 Meter Freistil in 11:14,33 auf Rang elf und schaffte damit die Hessische Pflichtzeit. In der AK 55 verteidigte Angelika Ballerstaedt in 12:26,37 ihren Titel vor Vereinskollegin Andrea Cantow (14:29,19). Ramona Kerkhoff (AK 35) schlug nach 13:43,58 an und wurde mit dem Vizetitel belohnt. Etwas schneller unterwegs war Gundula Siegnoth in der stark besetzten AK 50. Mit ihrer um eine knappe Minute verbesserten Bestzeit von 13:37,52 musste sie sich aber mit dem 4. Platz begnügen. Die dritte Silbermedaille über die 800 Meter holte Carmen Houben in der AK45 (15:05,59).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare