Faustball

Drei Niederlagen zum Start

  • schließen

Keinen guten Start haben die Faustballer des TV Rendel in der Hallensaison der 2. Bundesliga hingelegt. Am ersten Spieltag in eigener Halle setzte es gegen die TSG Tiefenthal eine 0:3-Niederlage, gegen Aufsteiger TV Homburg gewannen die Rendeler mit 3:1. Am vergangenen Wochenende verloren die Rendeler sogar beide Spiele - dem TV Bretten und dem TV Karlsdorf unterlag man jeweils 0:3.

Im Eröffnungsspiel gegen Tiefenthal war der erste Satz bis zum 7:7 ausgeglichen, dann zogen die Pfälzer davon. Mit 8:11, 5:11 und 7:11 verloren die Rendeler ihr Auftaktspiel. Gegen den Aufsteiger aus Homburg entwickelte sich eine umkämpfte Begegnung. Nach einer 6:5-Führung im ersten Durchgang kassierte der TVR einen 8:11-Satzverlust. Selbst eine 5:1-Führung zu Beginn des zweiten Satzes brachte keine Ruhe ins Spiel der Hausherren. Nach dem 5:5 waren beide Teams im Gleichschritt unterwegs. Erst ihren vierten Satzball nutzten die Rendeler zum 15:13-Satzgewinn. Durch einige Umstellungen gelang im dritten Durchgang ein 11:6, das im vierten Satz trotz eines 3:6-Rückstands mit 11:7 und dem 3:1-Sieg veredelt wurde.

In Bretten musste man sich den Gastgebern aus dem Kraichgau mit 9:11, 8:11, 9:11 geschlagen geben, gegen Karlsdorf gab es ein 9:11, 5:11, 8:11. Die Rendeler stehen nach vier Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare