1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Drei Kunkel-Treffer gegen Trais

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(ub) Beim Bischofsheimer »Eisele-Cup« erreichten die Fußballer des heimischen Gruppenligisten SV Gronau in der Endabrechnung unter acht teilnehmenden Mannschaften den dritten Platz. Einen guten Einstand feierte Lars Kunkel bei der SG Melbach.

Die Gronauer benötigten im »kleinen« Finale ein notwendig gewordenes Elfmeterschießen, um gegen Germania Dörnigheim mit 5:4 (0:0,1:1) die Oberhand zu behalten.

In der regulären Spielzeit hatte Stefano Basanisi den SVG Mitte der zweiten Hälfte nach vorne gebracht, kurz vor dem Abpfiff egalisierte Volkan Sungun für Dörnigheim. Anschließend entpuppten sich Ilkay Yaseki, Halim Chehab, Christian Del Carpio und Stefano Basanisi auf Gronauer Seite als sichere Strafstoßschützen. Turniersieger wurde der SV Somborn durch einen knappen 1:0-Finalsieg über den Gronauer Gruppenliga-Rivalen Spvgg. 02 Griesheim.

Ab dem kommenden Dienstag (16. Juli) startet der SV Gronau beim Turnier des SV Kilianstädten und trifft dort gleich am ersten Turniertag auf das Team des Gastgebers (Beginn: 19.45 Uhr).

Remis im Wetterauer Süden

SC Dortelweil – VfB Petterweil 1:1 (1:1): Nach einer Partie, in der man beiden Mannschaften die vielen Trainingseinheiten der vergangenen Tage anmerkte, gab es gerechterweise keinen Sieger. Die Treffer fielen früh: Petterweils Neuzugang Mike Schmidt nutzte nach sechs Minuten ein Zuspiel von Gianluca Campagna gekonnt zur Gäste-Führung aus, die Dortelweils Torjäger Robin Dobios bereits drei Minuten später auf Pass von Marcel Bittner egalisierte. Später gab’s noch je eine Großchance, doch weder Dortelweils Fabian Urban (40.) noch Petterweils Gianluca Campagna verstanden es, den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen.

Robert Lang trifft auch für die »Roten«

SV Nieder-Wöllstadt – SV Heddernheim 3:1 (2:1): Beim zweiten Vorbereitungs-Match binnen 24 Stunden legten die gastgebenden »Roten« durch Gökhan Kocatürks verwandelten Foulelfmeter, den Heddernheims Torwart Lübke an Robert Lang verursacht hatte, den ersten Treffer vor (23.) und ließen Goal Nummer zwei wenig später (25.) folgen:

Eine im Training einstudierte Freistoß-Variante, eingeleitet durch Gökhan Kocatürk, verwandelte der am kurzen Pfosten lauernde Stephan Wladarz mit Vehemenz.

Torsten Hertz, der engagierte Trainer des Frankfurter Kreisoberligisten, durfte nach 40 Minuten jubeln, denn Philipp Bienek stand goldrichtig – nur noch 2:1 für den Wetterauer Gruppenligisten.

Der vierte und letzte Treffer des Abends, das 3:1 für das Team von Nieder-Wöllstadts Trainer Michael Götz, datierte aus der 64. Minute und ging nach tollem Solo und optimalem Abschluss aus spitzem Winkel auf das Konto von SVN-Torjäger Robert Lang.

Testpiel-Stenos

Spvgg. 08 Bad Nauheim – Spfr. Friedrichsdorf 1:2 (0:1): 0:1 (15.) Amakran, 1:1 (46.) Anthony Moore, 1:2 (75.) Slawenski.

TSG 51 Frankfurt – KSG 1920 Groß-Karben 4:0 (1:0): 1:0 (10.) Laaroubi, 2:0 (51.) FE Ujma, 3:0/4:0 (73./86.) Dorrmann.

SV Ober-Lais – FC Nieder-Florstadt 2:1 (1:1): 0:1 (2.) Tizian Silberzahn, 1:1 (30.) Wagner, 2:1 (68.) Arsenalalp.

SG Melbach – Traiser FC 3:2 (1:1): 0:1 (18.) Moritz Wiesner, 1:1 (38.) Lars Kunkel, 2:1 (62.) Lars Kunkel, 2:2 (65.) Sascha Bell, 3:2 (66.) Lars Kunkel.

Auch interessant

Kommentare