Ringtennis

Drei erste Plätze für Karben bei den German Open

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Drei erste, drei zweite und zwei dritte Plätze eroberte das Team der TG Groß-Karben beim ersten von drei Turnieren der German Open im Ringtennis, die in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie anstelle deutscher Meisterschaften ausgetragen werden.

Die Karbener waren mit 15 Akteuren nach Kieselbronn gereist, wo die Einzelwettbewerbe - ausgerichtet vom örtlichen TV - ausgetragen wurden. Dort gewann Henrike Jansen das Einzel der weiblichen Jugend 15 bis 18, während ihr Bruder Samuel bei der männlichen Jugend in derselben Altersklasse erfolgreich war.

Bei den Jüngeren in der Altersklasse 11 bis 14 siegte Amalia Thiem vor ihren Vereinskameradinnen Laura Theis und Eleonora Thiem. Lukas Bender kam bei den 11- bis 14-jährigen Jungen auf Platz zwei. Hendrik Freitag, vor der Veranstaltung auf Platz drei in der Deutschen Rangliste, musste sich in der Meisterklasse der Männer nur dem 19-jährigen Überraschungssieger Maurice Binder geschlagen geben und wurde Zweiter. Auch die weiteren TGler zeigten sich in diesem Wettbewerb von ihrer guten Seite: Jonas Kruse als Neunter, Tim Elsner als Zehnter und Oliver Elsner als Elfter.

Nicht nur die Ergebnisse der 11- bis 14-jährigen Mädchen, bei denen die TG mit Mathilda Thiem auch noch Platz vier belegte, zeugen von der guten Arbeit der TG. Bei den älteren Jugendlichen schaffte es Carl Seelisch auf Platz drei, und die Plätze fünf und sechs belegten Henri Grünenberg und Malte Jansen. Vierter wurde Abteilungsleiter Ulrich Bick im Männer-50-Einzel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare