+
Entscheidender Sieg: Marcel Kempf (r.) - hier gegen Beienheims Kevin Brod - und seine SG Dorn-Assenheim/Weckesheim spielen dank ihres 4:0 bei der Gruppenliga-Reserve nächste Saison in der Kreisoberliga Friedberg Fußball.

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Nun stehen die drei Aufsteiger fest

  • schließen

Eine Woche nach der Meisterschaft des FC Hessen Massenheim stehen die beiden weiteren Aufsteiger der Fußball-Kreisliga A Friedberg nun auch fest. Es sind die FSG Burg-Gräfenrode und die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim.

Entscheidung an der Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg: Neben dem Meister aus Massenheim stehen seit Sonntagnachmittag auch die FSG Burg-Gräfenrode und die SG Dorn-Assenheim/Weckesheim als Aufsteiger in die Kreisoberliga Friedberg fest. Während sich die "Schloggebacher" das Ticket zum Oberhaus des Friedberger Fußballkreises mit einem souveränen 4:0-Auswärtserfolg bei Beienheims "Zweiten" sicherten, sind auch die "Roggauer" trotz der 1:3-Heimniederlage gegen den Traiser FC nicht mehr von den Aufstiegsrängen zu verdrängen. Im Tabellenkeller feierten die SG Wohnbach/Berstadt (5:2 gegen Rockenberg) und der FC Olympia Fauerbach II (7:0 gegen den VfB Petterweil) wichtige Heimerfolge, während die SG Melbach den Klassenerhalt nach der 2:3-Auswärtsniederlage in Kaichen nun nicht mehr in der eigenen Hand hat. Am letzten Spieltag können die Melbacher mit einem Heimsieg gegen Massenheim zwar noch auf den Abstiegsrelegationsplatz klettern, sind dafür aber auf Schützenhilfe des FC Nieder-Florstadt angewiesen, der die Fauerbacher Olympia empfängt. Den Wohnbachern genügt derweil ein Punkt im Auswärtsspiel am Traiser Wäldchen für den sicheren Ligaverbleib.

Kreisliga A Friedberg: Die besten Bilder vom der Sieg der SG Dorn-Assenheim/Weckesheim beim SKV Beienheim II

 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz
 © Nici Merz

Kreisliga A Friedberg: FSG Burg-Gräfenrode schafft trotz Niederlage gegen Trais den Aufstieg

SKV Beienheim II - SG Dorn-Assenheim/Weckesheim 0:4 (0:3):"Das deutliche Ergebnis spiegelt keinesfalls den Spielverlauf wider. Wir haben uns drei kapitale Fehler geleistet, die zu Gegentreffern geführt haben, und selbst trotz bester Chancen kein Tor gemacht", ärgerte sich SKV-Coach Uwe Fey. Bereits nach sieben Minuten bestrafte Marcel Kempf einen Fehler im Aufbauspiel der Hausherren mit dem 1:0 für die Gäste. Zehn Minuten später profitierte Kempf von einem Abstimmungsfehler zwischen Thorben Faber und SKV-Keeper Christopher Merkert und markierte das 2:0. Nachdem Eric Fey (35.) und Marcel Bilkenroth (40.) auf der Gegenseite aussichtsreiche Einschussmöglichkeiten ungenutzt gelassen hatten, zeichnete Philipp Sibbe in der 44. Minute für den Treffer zum 3:0-Pausenstand verantwortlich. Bereits fünf Minuten nach Wiederanpfiff sorgte ein Stellungsfehler von Merkert für die endgültige Entscheidung: Eine Flanke von Andreas Scheibner brauchte Maximilian Mück nur noch über die Linie zu drücken.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 120. - Tore: 0:1 (7.) Kempf, 0:2 (17.) Kempf, 0:3 (44.) Philipp Sibbe, 0:4 (50.) Mück.

FSG Burg-Gräfenrode - Traiser FC 1:3 (0:1):In der 22. Minute brachte Fabian Lotz die Gäste aus Trais mit einer feinen Einzelleistung in Führung. Nur vier Minuten später traf Robert Metz nur den Pfosten des Roggauer Gehäuses. Mit einem von Daniel Edlich an Saber Ben Neticha verschuldeten Strafstoß erzielte der Gefoulte selbst in der 62. Minute den 1:1-Ausgleich für die Hausherren. In der 78. Minute konnte Metz einen Konter über Patrice Krämer zur erneuten Traiser Führung abschließen. Für die Entscheidung sorgte Edlich auf Zuspiel von TFC-Spielertrainer Andreas Biehl in der 83. Minute, ehe Patrick Eickhoff auf der Gegenseite in der 87. Minute nur den Pfosten traf.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (22.) Lotz, 1:1 (62./FE) Ben Neticha, 1:2 (78.) Metz, 1:3 (83.) Edlich.

Kreisliga A Friedberg: Wichtiger Sieg für SG Wohnbach/Berstadt gegen Rockenberg

SG Wohnbach/Berstadt - TuS Rockenberg 5:2 (3:1):Bereits nach vier Minuten brachte Jimmy Lee Lachmann die Hausherren mit einem Distanzschuss in Führung. Marius Wetz zeichnete nach einem Konter über Jan Thielmann nur vier Minuten später für den Ausgleichstreffer verantwortlich. Martin Brkan (13./nach einer Ecke von Kolodziej) und Tim Kolodziej (16./Elfmeter nach Foul von Moritz Decher an Maximilian Koppe) legten anschließend mit einem Doppelpack den Grundstein für den SG-Heimerfolg. Eine Viertelstunde nach dem Wechsel sorgte Brkan per Kopf nach einer Lachmann-Ecke für die Entscheidung. Nach zwei wetterbedingten Unterbrechungen kamen die Gäste in der 78. Minute zwar zum 2:4 durch Wetz. Doch nachdem Luca Verwiebe nur eine Minute später wegen Handspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, erzielte Andrezej Paskuda in Überzahl nach einem langen Ball in der 87. Minute den verdienten 5:2-Endstand.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (4.) Lachmann, 1:1 (8.) Wetz, 2:1 (13.) Brkan, 3:1 (16./FE) Kolodziej, 4:1 (60.) Brkan, 4:2 (78.) Wetz, 5:2 (87.) Kolodziej. - Gelb-Rot: Verwiebe (79./Handspiel).

SV Germania Ockstadt - FC Nieder-Florstadt beim Stande von 1:3 abgebrochen:Bereits nach fünf Minuten erzielte Mario Reitz den Führungstreffer für die Kirschendörfler, den Enis Cirak nach einer halben Stunde auf Zuspiel von Yusuf Yaya egalisierte. Eine Viertelstunde später war es erneut Cirak, der zur 2:1-Führung für die Gäste traf. Nachdem Cirak fünf Minuten später seinen dritten Treffer erzielt hatte, musste die Partie aufgrund von Starkregens abgebrochen werden (76.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (5.) Reitz, 1:1 (30.) Cirak, 1:2 (60.) Cirak, 1:3 (65.) Cirak.

Kreisliga A Friedberg: FC Olympia Fauerbach feiert 7:0 gegen Schlusslicht Petterweil

FC Olympia Fauerbach II - VfB Petterweil 7:0 (3:0):60 Sekunden war die Partie auf dem Elachfeld alt, als Alex Kell auf Zuspiel von Daniel Fiedler für den Führungstreffer der Heimelf verantwortlich zeichnete. Nur fünf Minuten später erhöhte Kell für die Olympianer, die spätestens nach Tim Seiferts Treffer in der zehnten Minute auch die letzten Zweifel am Heimerfolg beseitigt hatten. Nach dem Seitenwechsel schraubten Kell (60./88.), Tobias Hall (67.) und Nico Peter Bauer (76.) das Resultat weiter in die Höhe.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 (1.) Kell, 2:0 (6.) Kell, 3:0 (10.) Seifert, 4:0 (60.) Kell, 5:0 (67.) Hall, 6:0 (76.) Bauer, 7:0 (88.) Hall.

Spvgg. 08 Bad Nauheim - SV Hoch-Weisel 5:1 (1:0):In der 20. Minute markierte Martin Gaube nach Vorarbeit von Elias Ben Fdhila den Führungstreffer für die "Nullachter". Vier Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Marijo Jonjic auf Zuspiel von Mihajlo Ugarcina. ehe Ömer Yigit nach Vorarbeit von Serkan Arslan nur sechs Minuten später für die Entscheidung sorgte. Nachdem Jonjic in der 60. Minute wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, bauten Felix Günther (67.) und Maher Al Hassan (84.) die Führung der Kurstädter in Unterzahl weiter aus. In der Schlussminute besorgte Torben Blendermann nach Vorarbeit von Niklas Beier den 1:5-Ehrentreffer.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 (20.) Gaube, 2:0 (49.) Jonjic, 3:0 (55.) Yigit, 4:0 (67.) Günther, 5:0 (84.) Al Hassan, 5:1 (90.) Blendermann. - Gelb-Rot: Jonjic (60./wiederholtes Foulspiel).

Kreisliga A Friedberg: FC Hessen Massenheim quält sich zu 6:5-Sieg gegen TFV Ober-Hörgern

FC Kaichen - SG Melbach 3:2 (3:0):Die Kaichener Führung durch Philipp Kühn aus der 13. Minute bauten Gerriet Fokken (25./auf Zuspiel von Nicolas Walter) und Tim Ebert (36./18-Meter-Schuss) bis zur Pause aus. Nach dem Wechsel kamen die abstiegsgefährdeten Gäste aus Melbach besser in die Partie und erzielten in der 47. Minute das 1:3 durch Niklas Kunkel. Nachdem Kaichens Tim Ebert wegen wiederholten Foulspiels in der 55. Minute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer. Den fälligen Strafstoß von Janis Nickel konnte Kaichens Keeper Justin Müller aber parieren, ehe Nickel das Leder in der 88. Minute über die Linie beförderte. Die nun folgende Melbacher Schlussoffensive blieb jedoch ohne Ertrag. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sah Kaichens Tim Kraft wegen Meckerns zudem die Gelb-Rote Karte.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 90. - Tore: 1:0 (13.) Kühn, 2:0 (25.) Gerriet Fokken, 3:0 (36.) Ebert, 3:1 (47.) Kunkel, 3:2 (88.) Nickel. - Gelb-Rot: Ebert (55./wiederholtes Foulspiel), Kraft (90.+2/Meckern).

FC Hessen Massenheim - TFV Ober-Hörgern 6:5 (2:1):"Die Partie war ein lauer Sommerkick, wobei sich beide Abwehrreihen nicht mit Ruhm bekleckert haben", sagte Massenheims Pressesprecher Jens Müller, dessen Team bereits nach zwei Minuten durch Manuel Hohmann in Führung ging. Mit einem direkt verwandelten 18-Meter-Freistoß markierte TFV-Spielertrainer Christian Teschner den 1:1-Ausgleich (27.). Nachdem Pascal Seibold in der 37. Minute per Kopf die erneute Massenheimer Führung erzielt hatte, war es erneut Teschner, der zum 2:2 ausglich (58.). Nach Timo Hofmanns Doppelpack sah der A-Liga-Meister bereits wie der sichere Sieger aus (63./65.). Die Gäste bewiesen jedoch Moral und brachten sich durch Christian Erbe (72.) und Teschner (80.) zurück ins Spiel. Dem erneuten Massenheimer Doppelpack durch Kevin Kühn (84.) und Benedikt Grzyb (87./Elfmeter nach Foul von Polleichtner an Seibold) hatten die Gäste allerdings lediglich den Anschlusstreffer durch Christian Erbes direkt verwandelten 20-Meter-Freistoß entgegenzusetzen (89.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 150. - Tore: 1:0 (2.) Hohmann, 1:1 (27.) Teschner, 2:1 (37.) Seibold, 2:2 (58.) Teschner, 3:2 (63.) Hofmann, 4:2 (65.) Hofmann, 4:3 (72.) Erb, 4:4 (80.) Teschner, 5:4 (84.) Kühn, 6:4 (87./FE) Grzyb, 6:5 (89.) Erbe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare