Dortelweilerinnen treffen das Tor nicht

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). Auf einen beinahe perfekten Saisonstart blicken die heimischen Fußballerinnen zurück. Während die Spvgg. 08 Bad Nauheim in der Gruppenliga Frankfurt einen 2:1-Auswärtserfolg gegen die SG Bornheim/Grün-Weiß II feierte, setzten sich auch die Kreisoberligisten aus Fauerbach (3:0 gegen Reiskirchen/Saasen II) und Burg-Gräfenrode (2:0 gegen Niederursel II) in ihren Auftaktpartien durch. Einzig die Frauen des SC Dortelweil mussten bei ihrer Ouvertüre in der Verbandsliga Süd eine 1:2-Auswärtsniederlage in Egelsbach hinnehmen.

Verbandsliga Süd / SG Egelsbach - SC Dortelweil 2:1 (2:1):"Durch den kurzfristigen Ausfall von Abwehrspielerin Hanna Assmann hatten wir in der Defensive zu Beginn große Abstimmungsprobleme", räumte SCD-Coach Christian Vaubel ein. Folgerichtig gingen die Gastgeberinnen bereits nach acht Minuten durch Katharina Jacobs in Führung. Nur zehn Minuten später konnte Antonia Wittich einen Abwehrfehler in der Egelsbacher Defensive zum 1:1-Ausgleich nutzten. Die Antwort der Gastgeberinnen folgte jedoch prompt: Im direkten Gegenzug hatte Jacobs den alten Abstand wiederhergestellt (19.). In der Folge drängten die Dortelweilerinnen auf den erneuten Ausgleich, scheiterten jedoch an der starken Egelsbacher Torhüterin Lena Chantre oder trafen durch Wittich nur den Pfosten (35.). "Auch nach dem Wechsel haben wir offensiv sehr gute Ansätze gezeigt. Leider hat uns das Quäntchen Glück vor dem Tor gefehlt", haderte Vaubel, nachdem seine Schützlinge in der Folge entweder in Chantre ihre Meisterin fanden oder erneut an Latte (Wägner/65.) und Pfosten (75./Wittich) scheiterten.

SC Dortelweil: Stephan, Heruday, Harms, Lebrecht, Petruch, Steppan, Link, Kleinschmidt, Wägner, Wittich, Koulouris, Fassbender, Reisinger, Gies.

Gruppenliga Frankfurt / SG Bornheim/Grün-Weiß II - Spvgg. 08 Bad Nauheim 1:2 (0:0):"Glücklicherweise standen Marie Cordel und Mira Feuerbach dem Team kurzfristig doch zur Verfügung. Wir haben dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung einen verdienten Auftaktsieg gefeiert. Die Mannschaft ist von Beginn an mutig in die Partie gegangen", zeigte sich Bad Nauheims Spielertrainer Carlotta Mayer zufrieden mit der Leistung ihrer Elf zum Rundenstart. Der Führungstreffer für die Kurstädterinnen aus der 55. Minute entsprang einer Gemeinschaftsproduktion von Julia Seifert und Saskia Haeger, die Seifert mit einem Schlenzer ins lange Eck vollendete. Das 2:0 erzielte Mira Feuerbach in der 75. Minute mit einem platzierten 30-Meter-Schuss in den Torwinkel. "Der Anschlusstreffer der Gastgeberinnen kurz vor Schluss entstand aus einem individuellen Abwehrfehler, konnte uns aber nicht weiter in Verlegenheit bringen", erklärte Mayer.

Spvgg. 08 Bad Nauheim: Mayer, Häger, Amend, Beyer, Feuerbach, Maier, Cordel, Seifert, Hadjiu, Schomberg, Fritzel, Rieken, Petri, Ressel, Raito.

Kreisoberliga Gießen/Marburg / SVP Fauerbach - SG Reiskirchen/Saasen II 3:0 (2:0):"Trotz des deutlichen Ergebnisses war die Partie über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe. Wir haben uns letztlich aufgrund unserer Effektivität vor dem gegnerischen Tor durchgesetzt", kons-tatierte SVP-Coach Andreas Kattenberg nach dem Schlusspfiff. In der 44. Minute erzielte die eingewechselte Kata Pejic mit einem gefühlvollen Heber aus 15 Metern die Führung für die Fauerbacherinnen. Nur eine Minute später gelang Malwine Dietrich nach einem langen Zuspiel von Leo Maier das 2:0 für die Heimelf. "Mit dieser Führung im Rücken konnten wir mit einer gewissen Ruhe in die zweite Halbzeit gehen", konstatierte Kattenberg. Im Anschluss an einen Eckball von Malwine Dietrich sorgte Lisa Waschkowitz in der 74. Minute für die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen gegen den Kreisoberliga-Meister der vergangenen Spielzeit.

SVP Fauerbach: Dombach, Waschkowitz, Nolte, Kipp, Hartmann, Maier, Nickel, Etzel, Bartl, Dietrich, Goossens, Rühl, Rose, Pejic.

Kreisoberliga Frankfurt / FSG Burg-Gräfenrode - SV Niederursel II 2:0 (2:0):"Gegen Niederursel waren wir nicht so stark wie in der Vorwoche beim Pokalsieg gegen Bad Nauheim - dennoch hat es für drei Punkte gereicht", zeigte sich Roggaus Melanie Meyerhöfer nach dem Auftakterfolg ihrer Elf erleichtert. Mit einem 18-Meter-Schuss brachte Stefanie Engel die Roggauerinnen in der 27. Minute in Führung. Zuvor hatte Davina Münch einen Schuss der Niederurselerinnen in höchster Not von der Torlinie gekratzt. Nur acht Minuten nach dem Führungstreffer sorgte Katrin Krokolinski mit einer feinen Einzelleistung für die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen. In der zweiten Spielhälfte parierte FSG-Keeperin Cynthia Scheidt einen Handelfmeter und bewahrte ihre Mannschaft damit vor dem Anschlusstreffer.

FSG Burg-Gräfenrode: Scheidt, Herbold, Rau, Felten, Brunotte, Veronika Krokolinski, Münch, Kläß, Katrin Krokolinski, Stefanie Engel, Beck, Janina Engel, Gäde, Meyerhöfer, Puchert, Kreissel, Seifert, Becker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare