+
Sandra Reisinger (r.) unterliegt mit dem SC Dortelweil überraschend deutlich gegen Egelsbach um Laura Bade.

Dortelweil verliert Anschluss zur Spitze

  • schließen

(kun). In der Fußball-Verbandsliga Süd haben die Frauen des SC Dortelweil den Anschluss zur Tabellenspitze nach der 1:4-Heimniederlage gegen die SG Egelsbach am zwölften Spieltag ein wenig verloren. In der Gruppenliga Frankfurt musste sich der SVP Fauerbach bei seinem Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer aus Bornheim nur denkbar knapp mit 0:1 geschlagen geben, während die Spvgg. 08 Bad Nauheim beim 1:1 gegen die FSG Rodgau/Zellhausen einen Teilerfolg verbuchte.

Verbandsliga Süd/ SC Dortelweil - SG Egelsbach 1:4 (1:2): "Die Niederlage geht völlig in Ordnung. Der Gegner war klar besser, während wir unsere Ausfälle nicht kompensieren konnten. Die beiden Egelsbacher Stürmerinnen Lotte Simonis und Katharina Jacobs haben aus meiner Sicht Hessenliga-Niveau. Das haben sie eindrucksvoll unter Beweis gestellt", konstatierte SCD-Coach Richard Pohlner nach dem Schlusspfiff. In der Anfangsviertelstunde bewahrte Dortelweils Torhüterin Anna Maria Schönig ihre Mannschaft vor dem frühen Rückstand. Die Gästeführung besorgte Lotte Simonis in der Folge mit einem Doppelpack (18./38.). Mit einem fulminanten Distanzschuss besorgte Sandra Reisinger kurz vor der Pause den Anschlusstreffer (42.). Nach dem Seitenwechsel sorgten Katharina Jacobs (68.) und erneut Simonis (83.) für klare Verhältnisse.

SC Dortelweil: Schönig, Fitzner, Klug, Mixa, Hofmann, Reisinger, Petruch, Perez Fernandes, Wägner, Lebrecht, Matthey, Müller, König, Träger.

Knappe Niederlage für Fauerbach

Gruppenliga Frankfurt/ SG Bornheim/Grün-Weiß II - SVP Fauerbach 1:0 (0:0): "Gegen unsere gut gestaffelte Abwehr ist es dem Tabellenführer über weite Strecken nicht gelungen, spielerische Lösungen zu finden. Somit haben die Bornheimer hauptsächlich durch Distanzschüsse versucht zum Erfolg zu kommen, die unsere Torhüterin Jana Dombach allesamt sicher parieren konnte. Wir haben auf Konter gesetzt, konnten uns aber ebenfalls keine klaren Torchancen herausspielen", konstatierte SVP-Coach Andreas Kattenberg. Der Treffer des Tages kam aus Sicht der Gäste äußerst unglücklich zustande. Eine scharfe Hereingabe von Franca Löhlein konnte die Fauerbacher Abwehr nicht entscheidend klären, sodass Sarah Schielke in der 80. Minute aus kurzer Distanz zum 1:0 für den Spitzenreiter einnetzte.

SVP Fauerbach: Dombach, Goossens, Pejic, Nickel, Rose, Hartmann, Kipp, Waschkowitz, Dietrich, Nolte, Etzel, Müller, Prechtel, Burriel.

FSG Rodgau/Zellhausen - Spvgg. 08 Bad Nauheim 1:1 (0:1): "Wir haben stark angefangen und den Gegner in der ersten Halbzeit dominiert", sagte Bad Nauheims Trainer Alexander Bönsel, dessen Elf folgerichtig nach zwölf Minuten durch einen direkt verwandelten 30-Meter-Freistoß von Vanessa Bönsel in Führung ging. "In der zweiten Halbzeit bot sich leider ein ganz anderes Bild. Die Gastgeberinnen kamen stark aus der Kabine und haben sich Torchancen im Minutentakt erspielt, die unsere Torhüterin Carlotta Mayer zunächst glänzend parieren konnte." In der dritten Minute der Nachspielzeit stocherte Estelle Potoczny das Leder aus dem Gewühl heraus zum 1:1-Endstand über die Linie.

Spvgg. 08 Bad Nauheim: Mayer, Weinert, Amend, Feuerbach, Hübner, Bönsel, Hadjiu, Schomberg, Schmidt, Heinrich, Sauer, Kläver.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare