Dortelweil mit munterem Toreschießen

  • schließen

(mad). Der SC Dortelweil manifestierte seinen siebten Tabellenplatz in der Gruppenliga Frankfurt-West mit einem ungefährdeten 6:3 (3:2)-Auswärtserfolg beim 1. FC 09 Oberstedten. Garanten des Dortelweiler Sieges waren mit jeweils zwei Treffern Kevin Cholewa und der eingewechselte Tiago Santos Dias. "Das Spiel hätte auch 10:6 für uns ausgehen können", schüttelte Dortelweils Co-Trainer Julian Mistetzky nach der Begegnung etwas ungläubig mit dem Kopf.

"Für den neutralen Zuschauer war es mit Sicherheit ein schönes Spiel, für uns Trainer ob der defensiven Unzulänglichkeiten natürlich nicht. Auch wir haben - entgegen unserer sonstigen Stärke - defensiv einige Lücken offenbart. Zum Glück konnten wir offensiv unsere Qualität auf den Platz bringen", lautete Mistetzkys zwiegespaltenes Fazit.

Muhamed Isovski eröffnete den Torreigen mit dem frühen Führungstreffer für die Hausherren - 1:0 (7.). Kevin Cholewa (9./nach Vorlage von Christopher Pross) und Leon Günher (19./behielt nach Wiemanns Schnittstellenpass die Nerven und schon eiskalt ein) drehten die Partie schnell zugunsten des SCD. Cholewa nickte kurze Zeit später einen Eckball von Oliver Steffen - am kurzen Pfosten stehend - zum 1:3 ein (25.). Kurz vor dem Seitenwechsel verkürzte Anton Alpermann für die Gastgeber auf 2:3 (44.).

Nach dem Wiederanpfiff stellte Steffen den alten Abstand von zwei Toren wieder her. Der Dortelweiler Flügelflitzer traf aus 13 Metern flach ins lange Eck zum 2:4 (47.). Erneut verkürzte Oberstedten postwendend durch Nouri Jeghgan auf 3:4 (51.). Nach der "Ampelkarte" für Dortelweils Christopher Pross wurde es erst Recht eng für das Beierle-Team. "Die Hinausstellung war zumindest fragwürdig. Für mich hat Christopher Ball und Gegner getroffen", stellte Mistetzky klar. In der Schlussphase war es dem eingewechselten Tiago Santos Dias vorbehalten, den Dortelweiler Auswärtssieg in trockene Tücher zu legen. Mit seinen zwei Toren stellte er den 6:3-Endstand aus Dortelweiler Sicht her (83. und 89.).

1.FC 09 Oberstedten: Becker, Isovski (53. Mitrovic), Ruenzi, Klier, Alpermann, Jeghan, Özdemir, Noori (35. Rollow), Meintrup, Pijanovic, Masarski.

SC Dortelweil: Rühl - Schlatter, Eiwanger, Chiriloae, Pross - Müller (60. Assheuer), Wiemann - Cholewa, Günther (60. Tiago Santos Dias), Steffen - Dogot.

Im Stenogramm / Tore: 1:0 (7.) Isovski, 1:1 (9.) Cholewa, 1:2 (19.) Günther, 1:3 (25.) Cholewa, 2:3 (44.) Alpermann, 2:4 (47.) Steffen, 3:4 (51.) Jeghan, 3:5/3:6 (83./89.) beide Tiago Santos Dias. - Gelb-Rot: Pross (75./Dortelweil/wiederholtes Foulspiel). - Schiedsrichter: Torben Ebeling (Rüdesheim). - Zuschauer: 100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare