Von beiden Seiten wird in dieser Szene Antonia Wittich (Mitte) vom SC Dortelweil attackiert. Chiara Schopper (l.) und Hanna Trommer von der FSG Nauheim/Königstädten sind aber einen Schritt zu spät. FOTO: NICI MERZ
+
Von beiden Seiten wird in dieser Szene Antonia Wittich (Mitte) vom SC Dortelweil attackiert. Chiara Schopper (l.) und Hanna Trommer von der FSG Nauheim/Königstädten sind aber einen Schritt zu spät. FOTO: NICI MERZ

Dortelweil festigt Verfolgerrolle

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Frauenfußball-Verbandsliga Süd bleibt der SC Dortelweil dem Spitzenduo aus Bornheim und Egelsbach dank eines 2:0-Heimerfolgs gegen die FSG Nauheim/König-städten auf den Fersen. In der Gruppenliga Frankfurt musste die Spvgg. 08 Bad Nauheim derweil eine knappe 2:3-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten FC Neu-Isenburg hinnehmen. Unterdessen bleiben die Frauen des SVP Fauerbach nach dem 3:0-Auswärtserfolg gegen den TSV Lang-Göns an der Tabellenspitze der Kreisoberliga Gießen/Marburg.

Verbandsliga Süd/ SC Dortelweil - FSG Nauheim/Königstädten 2:0 (1:0): Mit Jule Heruday (Urlaub), Hanna Aßmann (verletzt) und Lilly Wägner (krank) musste SCD-Coach Christian Vaubel kurzfristig auf drei Stammspielerinnen in der Defensive verzichten. In einer zerfahrenen Partie erzielte Antonia Wittich in der 23. Minute nach feiner Vorarbeit von Sandra Reisinger die Dortelweiler Führung. Auch nach dem Seitenwechsel leisteten sich beide Teams eine Vielzahl an Fehlpässen, sodass ein echter Spielfluss nicht aufkommen mochte. Einzig das schöne 2:0 von Kyra Koulouris, die in der 65. Minute mit einem 17-Meter-Schuss in den Torwinkel für die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen sorgte, war ein Lichtblick. "Ansonsten war die Partie von Kampf und Krampf geprägt. Der Sieg fällt definitiv in die Kategorie ›Hauptsache gewonnen‹", konstatierte Vaubel nach dem Schlusspfiff.

Zweimalige Führung reicht nicht

Gruppenliga Frankfurt/ Spvgg. 08 Bad Nauheim - FC Neu-Isenburg 2:3 (1:1): Nach einer ansehnlichen Kombination zwischen Marie Cordel und Julia Seifert erzielte Cordel in der 24. Minute die Bad Nauheimer Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Gäste im Anschluss an einen Eckball durch Kim Lakic zum 1:1-Ausgleich (44.). Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff war es erneut Cordel, die ihre Farben in Front schoss. Diese hielt jedoch nur zwei Minuten, ehe Lakic mit ihrem zweiten Tor des Tages das 2:2 markierte. Mit einem direkt verwandelten 18-Meter-Freistoß traf Katerina Kelefis in der 53. Minute zum 3:2-Endstand für die Gäste.

Kreisoberliga Gießen/Marburg/ TSV Lang-Göns - SVP Fauerbach 0:3 (0:1): Bereits nach vier Minuten gelang Kata Pejic nach Vorarbeit von Leo Maier die Führung für die Gäste. Nur sieben Minuten später hatte Maier den zweiten Treffer auf dem Fuß, den nur die Latte des Langgönser Gehäuses verhinderte. Auf der Gegenseite traf Marleen Eckl in der 37. Minute ebenfalls Aluminium. Nachdem Pejic für die Fauerbacherinnen kurz vor der Pause abermals nur den Pfosten getroffen hatte, sorgte die frisch eingewechselte Tine Rose in der 47. Minute für das 2:0 der Gäste. Nach einem erneuten Aluminium-Treffer von Maier (55.) erzielte Lisa Waschkowitz mit ihrem dritten Saisontreffer den verdienten 3:0-Endstand für die Tabellenführerinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare