Dortelweil diktiert Tempo

  • schließen

(ub). Keine Probleme für den SC Dortelweil: Zum Auftakt der Vorbereitungsphase feierten die Fußballer aus dem Bad Vilbeler Stadtteil gegen Germania Enkheim einen 4:0 (1:0)-Sieg, wobei Dortelweils neuer Coach Frank Ziegler inklusive der Neuzugänge Lennart Lampe, Tino Cestonaro und Keeper Nicolai Antonii insgesamt 18 Spielern Einsatzzeiten gewährte.

Unter der Leitung von Kreisschiedsrichterobmann René Filges (Staden) bestimmte der gastgebende Gruppenligist gegen den Frankfurter A-Ligisten zwar 90 Minuten lang Tempo und Rhythmus, hatte nach Angaben von Co-Trainer Julian Mistetzky jedoch speziell in den ersten 45 Minuten einige Probleme im Spielaufbau und lag zur Pause durch einen Treffer von Kevin Cholewa (27.) lediglich knapp vorne. "Später lief es besser. Weitere Tore waren die logische Konsequenz", meinte Mistetzky. Ein Eigentor von Enkheims Cornelius Reitz (78.) sowie zwei Goals von Hendrik Schleibinger (80./83.) dokumentierten die Dominanz der Ziegler-Elf auch zahlenmäßig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare