phk_fussball_regionallig_4c
+
In der letzten Minute trifft der Bad Nauheimer Jake Hirst noch zum 3:3-Ausgleich für seinen FSV Frankfurt im hessischen Duell gegen den TSV Steinbach Haiger.

Doppelpack zum Saisonausklang

  • Philipp Keßler
    VonPhilipp Keßler
    schließen

(phk). Kickers Offenbach hat am letzten Spieltag der »Marathonsaison« in der Fußball-Regionalliga Südwest den Sprung auf Rang zwei hinter Meister SC Freiburg II verpasst.

Auch wenn der OFC am Freitagabend - erstmals wieder vor 3000 Fans auf dem Bieberer Berg - mit 1:0 gegen die zweite Mannschaft des FSV Mainz 05 gewann, holte sich der SV Elversberg am Samstag mit einem 3:0 bei Absteiger FC Bayern Alzenau den Vizetitel in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. Für den zweiten Absteiger, der zukünftig wieder in der Hessenliga spielen muss, lief es ebenfalls nicht besonders gut zum Abschied: Der TSV Eintracht Stadtallendorf kassierte beim VfB Stuttgart eine deftige 1:7-Klatsche. Überragender Mann auf dem Platz war Marcel Sökler mit fünf Treffern.

Unterdessen hat auch der Bad Nauheimer Jake Hirst seine Torbilanz noch einmal aufgebessert. Der Stürmer in Diensten des FSV Frankfurt rettete seinem Klub nach seiner Einwechselung mit zwei späten Toren ein 3:3 gegen den TSV Steinbach Haiger, der nach 75 Minuten noch mit 3:0 vorne gelegen hatten. Die Bornheimer, bei denen Hirst auf acht Tore und eine Vorlage in 23 Saisoneinsätzen kam, beendeten die Saison einen Platz hinter dem TSV auf Rang sechs.

Im Kampf um Platz elf hat der FC Gießen das Duell gegen den KSV Hessen Kassel mit 3:1 für sich entschieden und damit die Nordhessen noch abgefangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare