Gruppenliga Frankfurt-West

Dominik Steffen mit drei Toren beim SCD-Erfolg

  • schließen

(mad). Der SC Dortelweil setzte am Sonntag ein Ausrufezeichen in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West. Das Team von Trainer Frank Ziegler überraschte den bis dato verlustpunktfreien Verbandsliga-Absteiger aus Usingen mit einer blitzsauberen Vorstellung und kanzelte einen der Meisterschaftsfavoriten schlussendlich auch in der Höhe verdient mit 5:1 (1:0) ab.

Matchwinner aufseiten des SCD waren Dominik Steffen mit drei Treffern und Goalgetter Andrej Dogot als zweifacher Vollstrecker. "Wir haben heute als Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den ersten beiden Begegnungen abgeliefert. Wir haben jederzeit die Ordnung gehalten und konnten mit unseren Kontern gezielte Nadelstiche in Richtung Usinger Tor setzen", war Dortelweils Co-Trainer Julian Mistetzky, der diesmal in der Dreier-Abwehrkette des SCD selbst mitwirkte, voll des Lobes für seine Mitspieler.

Nach Dogots Führung zum 1:0 (17.) spielte der SCD lange clever, verschlief aber den Wiederanpfiff und kassierte prompt den Ausgleich durch Pascal Bretschneider (46.). Allerdings hatten die Usinger die Rechnung ohne den schnellen Dominik Steffen gemacht. Der Dortelweiler Flügelflitzer schnürte einen Doppelpack und brachte sein Team postwendend mit 3:1 in Front (48. und 52.). Dogot erhöhte auf 4:1 (56.), während erneut Dominik Steffen den Schlusspunkt zum 5:1 setzen konnte (67.). Nicht mehr ins Gewicht fielen die drei aus SCD-Sicht umstrittenen Dortelweiler Platzverweise gegen Schlatter (79.), Dogot (84.) und Leon Günther (86.). "Wir haben uns als Team nicht beeindrucken lassen und haben eine tolle Reaktion gezeigt", lautete Mistetzkys abschließendes Lob.

SC Dortelweil: Rühl - Eiwanger, Mistetzky (80. Chiriloae), Geh - Cholewa (64. Lampe), Leon Günther, Schlatter, Pröckl - Dominik Steffen (75. Stahl), Dogot, Oliver Steffen.

Usinger TSG: Schulze, Senlikoglu (81. Schell), Tilger, Kaus, Bretschneider, Kopp, Weber, Lars Günther, Dörnte, Selzer, Zrakic (57. Fomin).

Im Stenogramm: SR: Wettels (Fulda). - Zu.: 80. - Tore: 1:0 (17.) Dogot, 1:1 (46.) Bretschneider, 2:1/3:1 (48./52.) beide Dominik Steffen, 4:1 (56.) Dogot, 5:1 (67.) Dominik Steffen. - Gelb-Rot: Schlatter (79./Zeitspiel), Leon Günther (86./Foulspiel). - Rot: Dogot (84./Tätlichkeit).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare