Der Florstädter Jan Dillemuth hat an den vergangenen beiden Wochenenden die Normen über 800 und 1500 Meter für die deutschen Jugendmeisterschaften geknackt. FOTO: PV
+
Der Florstädter Jan Dillemuth hat an den vergangenen beiden Wochenenden die Normen über 800 und 1500 Meter für die deutschen Jugendmeisterschaften geknackt. FOTO: PV

Dillemuth knackt DM-Normen

  • vonTanja Weber
    schließen

(web) 4:03,7 Minuten rannte Jan Dillemuth vom TV Assenheim am Samstagabend im Königsteiner Stadion. Damit unterbot der Florstädter die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften um zehn Sekunden. Eine Woche zuvor war der angehende Oberstufenschüler im Stadion an der Hahnstraße beim Einladungswettkampf des Hessischen Leichtathletik-Verbandes über zwei Stadionrunden 1:55,40 Minuten gelaufen - was ebenfalls die Norm unterbot.

"Damit hat Jan nun zwei Qualifikationszeiten für die Deutschen in der Tasche", freute sich sein Trainer Andreas Ulbrich. Ob er am ersten Septemberwochenende in Heilbronn 800 oder 1500 Meter laufen wird, entscheiden wir nach den ›Hessischen‹ in Gelnhausen." Diese finden am 22. und 23. August statt.

Dillemuth hatte in beiden Rennen versucht, an dem ein Jahr älteren Christoph Schrick (ASC Darmstadt) dranzubleiben. Um knappe zwei Sekunden geschlagen, wurde er schließlich U 18-Zweiter über 800 Meter. Im offenen Rennen über 1500 Meter beim Königsteiner Burgmeeting finishte der talentierte Läufer auf Gesamtrang fünf. In der U 18 freilich war er mit einer Durchgangszeit von 2:38 Minuten über 1000 Meter wiederum Zweiter hinter seinem Dauerrivalen geworden.

Nur Top-20 dürfen starten

In der deutschen Bestenliste liegt Dillemuth in der U 18 derzeit auf Rang vier über 800 und Rang fünf über 1500 Meter. "Aus Sicherheitsgründen dürfen an den deutschen Meisterschaften in diesem Jahr lediglich die schnellsten 20 je Altersklasse starten", erklärt sein Trainer Andreas Ulbrich. "Normalerweise ist jeder qualifiziert, der die Norm unterbietet. Aber Jan sollte locker unter den Top-20 bleiben."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare