_02-ChristianDietzel-Wet_4c
+
Chrisitan Dietzel hat sich auf Tent Pegging spezialisiert.

Dietzel deutscher Meister

  • VonRedaktion
    schließen

(pm). Christian Dietzel, Mitglied im Wetterauer Reiterverein Friedberg, ist deutscher Meister in der militärischen Reitsportdisziplin Tent Pegging. Mitte September fanden die Titelkämpfe im Rahmen der VI. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Kavallerie im Reitsport-Leistungszentrum Crawinkel nahe Gotha statt. Aus fünf Nationen haben 120 Sportler teilgenommen.

Christian Dietzel reitet üblicherweise internationale Turniere im Ausland, etwa in Pakistan, Sudan, Südafrika oder auch in Norwegen und den Niederlanden.

Tent Pegging ist ein Reitsport, der auf das Geschicklichkeitstraining der Kavallerie um 1910 zurückgeht und seine weiteren Ursprünge im asiatischen Raum hat. Später hat sich der Reitsport im europäischen Raum und insbesondere in den Commonwealth-Staaten weiterentwickelt. Wettkämpfe werden einzeln oder im Team absolviert. Unter den Oberbegriff Tent Pegging fallen zahlreiche Disziplinen, bei denen man vom Pferd aus ein Ziel mit einer Waffe attackiert. Diese Ziele können zum Beispiel aufgehängte Ringe, Früchte oder mit Stroh gefüllte Attrappen sein.

Die Teilnehmer mussten sich in den acht verschiedenen Prüfungsarten beweisen, die gemäß den internationalen Richtlinien des Weltverbands ITPF geritten wurden.

Hierzu zählen (1) Lanze auf Bodenziel einzeln (Lance Individual) und (2) als Mannschaft (Lance Section), ebenso (3) Säbel auf Bodenziel einzeln (Sword Individual) und (4) als Mannschaft (Sword Section). Dazu kommen (5) Säbel und Lanze auf Bodenziel in Reihe (Indian File) und (6) zu zweit (Half ection), (7) Lanze auf Ring überkopf (Ring and Peg), Säbel auf Frucht überkopf (Lemon and Peg).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare