Fußball

Die Dienstag-Testspiele: FC Karben fehlt gegen weiteren Hessenligisten die Frische

(ace). Am Dienstag überprüften zwei Wetterauer Fußball-Gruppenligisten in kurzfristig vereinbarten Testspielen ihre Form. Der FC Karben unterlag drei Tage nach dem 0:2 gegen den FSV Fernwald nun dem SC Hessen Dreieich, einem weiteren Hessenligisten, mit 0:5. Unterdessen empfing der SV Gronau den Hanauer Kreisoberligisten KEWA Wachenbuchen und unterlag mit 2:

3.

FC Karben - SC Hessen Dreieich 0:5 (0:2): Der Tabellenzweite der annullierten Hessenliga-Runde präsentierte sich am Günther-Reutzel-Sportfeld als »top-engagierte Spitzenmannschaft«, wie Karbens Sportlicher Leiter und Co-Trainer Norbert Knödler betonte. Angesichts der Stärke des Kontrahenten habe sein Team nicht enttäuscht, jedoch habe man die 90 Minuten vom Samstag gegen Fernwald gespürt: »Die Frische und Spielfreude haben gegen den wesentlich schneller auftretenden Gegner gefehlt.« Tino Lagator (12.) und Björn Schnitzer (38.) schossen den Pausenstand für Dreieich heraus, in der Endphase erhöhten Toni Reljic (67.), Marc Wachs (69.) und Danny Klein (86.).

SV Gronau - KEWA Wachenbuchen 2:3 (0:2): Die Gastgeber begannen druckvoll und erarbeiteten sich gute Torchancen. Nach etwa einer halben Stunde konnten sich die Gäste aus dem Maintaler Stadtteil steigern und zwei Konter durch Manuel Maier (32.) und Bajramovic Schmidt (39.) erfolgreich abschließen. Im zweiten Abschnitt verkürzte Routinier Elvir Pintol (61.), ehe Wachenbuchen mit einem Handelfmeter durch Marco Kolev (64.) wieder davonzog. Nach dem 2:3 von Lazaros Charalampidis (76.) hielt Kewa-Schlussmann Marius Künzel den Sieg der Gäste fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare