Deutschlandweite Erfolge

  • schließen

Die Tänzer des Wetterauer Tanzclubs Friedberg waren dieser Tage auf vielen Turnieren in ganz Deutschland unterwegs. Die Ergebnisse fielen allesamt mehr oder weniger positiv aus.

Die Tänzer des Wetterauer Tanzclubs Friedberg waren dieser Tage auf vielen Turnieren in ganz Deutschland unterwegs. Die Ergebnisse fielen allesamt mehr oder weniger positiv aus.

Nach längerer Wettkampfpause fuhren Ingo Fahle und Christiane Siegl nach Bünde in Ostwestfalen um bei den Senioren III B Standard zu testen, wie ihre Leistungsstärke nach dem Aufstieg in die B-Klasse einzuordnen ist. Im Finale konnten sie den Wiener Walzer für sich entscheiden, bei den übrigen Tänzen fehlten ihnen nur zwei erste Plätze einzelner Wertungsrichter für den Gesamtsieg, sodass im Endergebnis ein hervorragender zweiter Platz zu Buche stand.

Nicht so weit zu fahren hatten Hans Göbelt und Katrin Viktoria Bolsinger, die in Gießen bei den Senioren II S Standard, der höchsten Klasse des Turniersports, antraten. Mit dem dritten Platz bei diesem Turnier konnte das Paar einen schönen Erfolg für sich verbuchen.

Gleich drei Friedberger Paare waren unterdessen im Ostseebad in Schönberg und Holm bei einem der größten Tanzturniere für Senioren in Deutschland am Start. Guido und Petra Hannig starteten zunächst bei den Senioren D III Standard. Dort wurden sie Fünfte von 16 Teilnehmern. Dies motivierte sie, auch bei den bis zu zehn Jahre jüngeren Senioren II D anzutreten. Dort konnten sie sich sogar auf den starken vierten Platz bei 19 Teilnehmern vorarbeiten. Matthias und Yvonne Richter traten bei den Senioren II C an. Dort wurden sie Siebte von 30 Teilnehmern und stiegen damit in die nächsthöhere B-Klasse auf. Sie nutzen die Gelegenheit und starteten sogleich bei den Senioren II B. Dort wurden sie auf Anhieb Vierte von 18 Paaren und bei weiteren Wettbewerben zudem Sechste von 16 und noch einmal Vierte von zehn Paaren.

Thomas Weidmann und Christiane Metz Weidmann traten derweil in der zweithöchsten Klasse bei den Senioren III A. Sie wurden hier Elfte von 31 Paaren und bei einem anderen Wettbewerb Zwölfte von 27 Paaren. Damit konnten sie weitere Punkte für den Aufstieg in die S-Klasse sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare