1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

»Deutsche« in Friedberg mit Till Helmke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mw) Nach 2004 ist Friedberg zum zweiten Mal Austragungsort der Deutschen Hochschulmeisterschaften der Leichtathleten. Auf dem Friedberger Burgfeld werden am Samstag und Sonntag in 33 Entscheidungen (15 Frauen, 18 Männer) die besten Studenten des Landes gesucht. Die Wettkämpfe finden am Samstag, 29. Mai zwischen 12.30 und 17 Uhr sowie am Sonntag, 30. Mai zwischen 11 und 16 Uhr statt.

Zu den Top-Athleten des vom Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) veranstalteten und von der Fachhochschule Gießen in Kooperation mit dem TSV Friedberg-Fauerbach organisierten Events zählt freilich Till Helmke vom Gastgeberverein. Der 26-Jährige möchte nach seinen Siegen 2005 in Egelsbach über 200 Meter und 2007 in Köln über 100 Meter mindestens einen weiteren Titel folgen lassen. »Beim Heimspiel möchte ich mich natürlich zeigen. Ob ich über die lange Strecke starte, weiß ich noch nicht. Aber über 100 Meter möchte ich auf jeden Fall angreifen«, sagt der Frankfurter Student, der auf beiden Strecken klar favorisiert ist.

Unter den 320 gemeldeten Sportlern haben sich einige weitere nationale Größen angekündigt. Beatrice Marscheck vom LAZ Gießen (WG Gießen) ist über 100 Meter und im Weitsprung gemeldet, die WM-Teilnehmerin in letztgenannter Disziplin ist am vergangenen Wochenende in Weinheim 6,50 Meter gesprungen und liegt damit nur zehn Zentimeter hinter der EM-Norm zurück. Sabine Rumpf (Diskus/ Wiesbaden), Julia Wanner (Hochsprung/Berlin) und die amtierende U20-Weltmeisterin im Stabhochsprung, Martina Schultze (Filstal/außer Konkurrenz), haben sich zudem angekündigt.

Eine Rückkehr an ihre alte Wirkungsstätte gibt es für die ehemalige Fauerbacherin Wiebke Ullmann (Köln/ Bayer Leverkusen), die zweifache Deutsche Hallenmeisterin (400/4x400 Meter) hat über 200 und 400 Meter gemeldet.

Schirmherr der Veranstaltung, die beim TSV im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums über die Bühne geht, ist Norbert Kartmann aus Nieder-Weisel, der Präsident des Hessischen Landtages.

Die Höhepunkte im Wettkampfprogramm

Samstag (12.30 bis 17 Uhr)

12.30 Uhr: Weitsprung Frauen

13.00 Uhr: 100 Meter Frauen

(Zwischenlauf 14.30, Endlauf 15.15 Uhr)

13.30 Uhr: 100 Meter Männer

(Zwischenlauf 14.45, Endlauf 15.25 Uhr)

13.30 Uhr: Diskus Frauen

14.00 Uhr: Weitsprung Männer

14.15 Uhr: 1500 Meter Männer

15.30 Uhr: Stabhochsprung Frauen

15.35 Uhr: 400 Meter Frauen

Sonntag (11 bis 16 Uhr)

12.00 Uhr: 200 Meter Männer

(Endlauf 13.45 Uhr)

13.30 Uhr: Hochsprung Frauen

14.00 Uhr: 400 Meter Frauen Endlauf

14.40 Uhr: 5000 Meter Männer

15.45 Uhr: 4x100 Meter Männer

Auch interessant

Kommentare