Tischtennis

Derby steigt in Assenheim

  • VonMichael Stahnke
    schließen

(msw). Am kommenden Sonntag (14 Uhr) steigt auch die SG Rodheim mit einem Auswärtsspiel bei der DJK Blau-Weiß Münster in der Tischtennis-Oberliga der Damen in die neue Saison ein. Die Rodheimerinnen gelten zwar als krasse Außenseiterinnen, doch in der letzten kurzen Spielzeit hatten sie zumindest in Münster eine sehr gute Partie absolviert.

Am Samstag (18 Uhr) kommt es indes zum Derby in der Bezirksoberliga Mitte der Herren (Gruppe 2) zwischen dem TTC Assenheim und dem TV Okarben. Für beide Teams geht es darum, den Anschluss nach oben nicht zu verpassen. Der TSV Ostheim kann mit einem Sieg gegen den TTV Nieder-Gründau II (Samstag, 18.30 Uhr) vorne dran bleiben. Der TSV Butzbach will gegen den TV Bad Orb (Samstag, 20.30 Uhr) punkten.

Die SG Rodheim möchte in der Bezirksliga Mitte der Herren (Gruppe 4) gegen den mit Personalsorgen kämpfenden TTC Bad Nauheim/Steinfurth weitere Punkte sammeln (Freitag, 20 Uhr). Der Karbener Sportverein und der TTC Assenheim II (Samstag, 16 Uhr) spielen darum, wer sich nach oben und wer sich nach unten orientieren muss. Der TTC Dorheim braucht gegen die TTG Büdingen-Lorbach (Freitag, 20.30 Uhr) einen Sieg, wenn man nicht von Anfang in den Abstiegsstrudel geraten will. Immerhin müssen die letzten Vier direkt runter, der Zehnte spielt Relegation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare