Derby-Revanche geglückt

  • schließen

Derby in der Volleyball-Oberliga der Frauen: Der SSC Bad Vilbel nahm bei der TG Groß-Karben mit einem 3:0-Erfolg Revanche für die Hinspiel-Niederlage.

Derby in der Volleyball-Oberliga der Frauen: Der SSC Bad Vilbel nahm bei der TG Groß-Karben mit einem 3:0-Erfolg Revanche für die Hinspiel-Niederlage.

Von Beginn an spielten die Frauen des SSC konzentriert und konnten schnell eine hohe Führung erzielen. Während die Vilbelerinnen ihre Angriffe gezielt versenken konnten, hatte die TG noch nicht in ihr Spiel gefunden. Somit ging der erste Satz mit 25:14 deutlich an die Damen des SSC Bad Vilbel.

Euphorisch gingen die Gastgeberinnen in den zweiten Satz, fürchteten jedoch, dass die Karbenerinnen bald ihre gewohnte Stärke wiederfinden könnten. Dank der druckvollen Aufschläge bauten die Vilbelerinnen allerdings ihre schnelle Führung aus. Annahme, Zuspiel und Angriff harmonierten, sodass auch der zweite Satz auf das Konto der Damen des SSC Bad Vilbel mit 25:20 ging.

Nach einem Durchmarsch sah es dennoch nicht aus, da die Karbenerinnen zu Beginn des dritten Satzes stärker aufspielten und in Führung gingen. Dazu kamen einige Fehler auf Seiten des SSC Bad Vilbel. Die Außenangreiferin der TG Groß-Karben, Bruna Tocantis de Lima, hatte den Bad Vilbelerinnen das Leben im Hinspiel schwer gemacht und viele ihrer Angriffe im Feld des SSC versenkt. Während sie in den ersten beiden Sätzen eher unauffällig auftrat, schaffte es Helen Schäfer im dritten Satz, Tocantis de Lima gezielt einzusetzen. Zum ersten Mal in diesem Spiel mussten die Hausherrinnen einem Rückstand hinterherlaufen. Trainer Michael Straub wechselte Linda Feil und Andrea Craatz auf den Außenpositionen ein und brachte frischen Wind. Zum Ende des Satzes wurde es noch einmal spannend. Die Führung wechselte immer wieder, und keine der beiden Mannschaften konnte den Satzball beziehungsweise Matchball zunächst für sich entscheiden. Den Sieg vor Augen konnte der SSC den Sack zum 27:25 mit einem Block von Daniela Fritsch zumachen und das Derby für sich entscheiden.

SSC Bad Vilbel II: Craatz, Feil, Fritsch, Heinrich, Heyer, Hornung, Jadatz, Knopp, Lang, Schulz, Weislogel, Wullenweber

TG Groß-Karben: Armbruster, Hinterthür, Jehner, Metz, Saglik, Schäfer, Stein, Tocantins de Lima

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare