Derby ohne Fans

  • vonRedaktion
    schließen

(pie). Die schlechte Nachricht also gleich vorneweg: Aufgrund der hohen Corona-In- zidenz-Zahlen sind beim Hessenderby in der Handball-Bundesliga keine Zuschauer zugelassen. So tritt die HSG Wetzlar am Sonntag um 13.30 Uhr ohne die Unterstützung der Fans gegen die MT Melsungen an.

"Wir haben uns in den letzten Tagen sehr intensiv mit den Behörden im Lahn-Dill-Kreis ausgetauscht", erklärte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp. Und obwohl die HSG mit ihrem funktionierenden Hygienekonzept für 800 Zuschauer schlagkräftige Argumente eingebracht hatte, wären zum Derby lediglich 100 Fans zugelassen worden.

Trotz der deutschen Nationalspieler Silvio Heinevetter im Tor, Tobias Reichmann und Timo Kastening auf Rechtsaußen, Kai Häfner im rechten Rückraum, Julius Kühn und Finn Lemke auf der linken Seite, liegt die MT derzeit nur auf Rang Elf, Wetzlar ist Dritter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare