Mannschaftsführer Fabian Schaub muss mit den Verbandsliga-Herren des Ober-Mörler TC eine Niederlage einstecken. ARCHIVFOTO: CHUC
+
Mannschaftsführer Fabian Schaub muss mit den Verbandsliga-Herren des Ober-Mörler TC eine Niederlage einstecken. ARCHIVFOTO: CHUC

Denkbar knapp

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Tennis-Verbandsliga mussten sich die Herren des Ober-Mörler Tennisclubs am zweiten Spieltag nur denkbar knapp geschlagen geben: Gegen den Wiesbadener THC II kassierte das Team um Mannschaftsführer Fabian Schaub auf eigener Anlage eine 4:5-Heimniederlage. Ihre ersten Saisonsiege feierten dagegen die Damen 40 der Sportwelt Rosbach beim 5:1-Heimsieg gegen den Isenburger TC. Bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel feierten die Herren 50 des TC Bad Vilbel beim 7:2-Auswärtserfolg in Eschorn, die damit an der Tabellenspitze ihrer Gruppe stehen.

Herren (6er), Gruppe 50, Ober-Mörler TC - Wiesbadener THC II 4:5:Während Victor Velesco (6:2, 6:2) und OMTC-Mannschaftsführer Fabian Schaub (6:3, 6:0) ihre Einzel souverän für sich entschieden, blieben Jan Hendrik Plüer (0:6, 0:6) und Tino König (3:6, 0:6) gegen ihre Wiesbadener Kontrahenten chancenlos. Spannende Duelle lieferten sich Patrick Schaub (7:6, 0:6, 5:10) und Georgi Petkov (6:3, 1:6, 5:10) mit ihren Gegnern. Beide mussten sich erst im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Zwar gingen die OMTC-Paarungen Fabian Schaub/König (6:3, 6:0) und Patrick Schaub/Velesco (6:3, 6:0) in den Doppeln als Sieger vom Platz, der Matchverlust des Duos Plüer/Petkov (1:6, 0:6) besiegelte in der Folge jedoch die zweite Saisonniederlage der OMTC-Herren.

Damen 40 (4er), Gruppe 24, Sportwelt Rosbach - Isenburger TC 5:1:Mit ihren glatten Zwei-Satz-Erfolgen in den Einzeln hatten Conny Stetzer (6:1, 6:0), Claudia Schmidt (6:1, 6:1) und Michaela Ceyran (6:2, 6:1) den Grundstein für den ersten Saisonsieg der Sportwelt-Damen gelegt. Silke Severis lieferte sich mit ihrer Isenburger Kontrahentin ein spannendes Duell, das die Mannschaftsführerin der Rosbacherinnen mit 6:4, 4:6 und 10:6 im Champions-Tiebreak für sich entschied und somit für die Entscheidung sorgte. "Durch die 4:0-Führung nach den Einzeln war der Sieg frühzeitig gesichert, sodass wir entspannt in die Doppel gehen konnten", konstatierte Claudia Schmidt. Sabine Kopp und Britta Schultheis (6:3, 6:4) legten für die Rosbacherinnen nach, sodass die 2:6-, 3:6-Niederlage von Schmidt/Ceyran nicht mehr ins Gewicht fiel.

Damen 40 (4er), Gruppe 25, TCB 2000 Darmstadt - TC Heilsberg 5:1:Gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Darmstadt blieben Andrea Morfeld (1:6, 3:6), Karin Drobot (0:6, 3:6) und Heilsbergs Mannschaftsführerin Anita Kopp (0:6, 1:6) in ihren Einzeln chancenlos. Tina Sterner hielt die Gäste mit ihrem 6:2-, 6:0-Erfolg zunächst im Spiel. Die Doppel entschieden die Gastgeberinnen gegen die Heilsberger Paarungen Kopp/Sterner (4:6, 3:6) und Selimic/Drobot (2:6, 3:6) in der Folge souverän für sich.

Damen 50 (4er), Gruppe 35, SGT Baunatal - Ober-Mörler TC 4:2:Cordula Riebe lieferte sich mit ihrer Baunataler Gegnerin in den Einzeln eine umkämpfte Partie und hielt die Gäste aus Ober-Mörlen mit ihrem 6:2-, 5:7-, 10:5-Erfolg im Champions-Tiebreak zunächst im Spiel. Zejnepa Bremme (3:6, 1:6), Brigitte Fietze (5:7, 2:6) und Claudia Roigk (3:6, 3:6) zogen gegen ihre Gegnerinnen dagegen glatt in zwei Sätzen den Kürzeren. Auch in den Doppeln bewiesen die Gäste Moral und erkämpften sich durch Bremme/Riebe (6:7, 6:3, 10:5) einen Punkt. Ihren zweiten Saisonsieg sicherten sich die Gastgeberinnen mit dem Erfolg über die OMTC-Paarung Fietze/Roigk (2:6, 2:6).

Herren 50 (6er), Gruppe 82, Westerbach Eschborn II - TC Bad Vilbel II 2:7:Bereits nach den Einzeln war die Partie zugunsten des Tabellenführers aus der Brunnenstadt entschieden. Jens Dreger (6:4, 6:2), Nils Riedel (6:0, 6:1) und Mannschaftsführer Volker Sach (4:6, 6:3, 10:8) konnten ihre Duelle ebenso siegreich gestalten wie Thomas Jurzick (6:0, 6:3) und Dave Sherriffs (6:0, 6:1). Einzig Frank Weis musste sich seinem Eschborner Kontrahenten mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben. In den Doppeln legten die Bad Vilbeler Paarungen Dreger/Riedel (6:1, 6:2) und Ramer/Weis (6:3, 6:0) nach, sodass die 4:6-, 4:6-Niederlage von Sach/Jurzick für die Brunnenstädter unbedeutend blieb.

Herren 50 (4er), Gruppe 90, TC Dietesheim - Ober-Mörler TC 3:3:In den Einzeln präsentierten sich die Gäste aus Ober-Mörlen in bestechender Form. Frank Günther (6:2, 7:5) punktete an der Spitzenposition ebenso wie Steffen Lorenz (1:6, 7:5, 10:3) und Roland Schempp (6:4, 6:3), für den es der erste Einsatz in dieser Saison war. Einzig Mannschaftsführer Dirk Ludwigs (7:5, 4:6, 6:10) ging gegen seinen Dietesheimer Kontrahenten leer aus. Das Doppel Ludwigs/Lorenz fand nach verlorenem ersten Satz immer besser in die Partie, hatte nach einer Aufholjagd sogar Satzball, konnte diesen aber nicht verwerten und verlor am Ende mit 3:6 und 5:7. Im zweiten Doppel blieb die Paarung Günther/Schempp chancenlos, sodass sich die Teams mit einem 3:3-Unentschieden trennten. "Alles in allem ein faires und gerechtes Ergebnis", räumte OMTC-Mannschaftsführer Dirk Ludwigs ein.

Herren 50 (4er), Gruppe 90, TC Niederursel - TC Heilsberg 4:2:Das Gastspiel der Heilsberger Herren 50 in Niederursel war durch die Matchverluste von Welf Melchert (1:6, 2:6), Erich Hünlein (0:6, 1:6), Andreas Tag (3:6, 5:7) und Mannschaftsführer Dirk Buß (3:6, 6:2, 9:11) bereits nach den Einzeln zugunsten der Hausherren entschieden. In der Folge bewiesen die Bad Vilbeler Vorstädter jedoch Moral, wobei die Paarungen Tag/Buß (7:5, 7:6) und Hünlein/Melchert (2:6, 7:5, 10:6) umkämpfte Duelle am Ende für sich entschieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare