Defensiv-Koordinator als Headcoach

  • VonRedaktion
    schließen

(kst/cso). Zum ersten Mal seit einem Monat laufen die Footballer von Frankfurt Universe am heutigen Samstag (16.45 Uhr/Sport 1) wieder im heimischen Stadion am Bornheimer Hang auf. Gegner wird dann der Aufsteiger aus Ravensburg sein, mit dem die Hessen früher bereits in der Regionalliga und der German Football League 2 zu tun hatten.

»Die Razorbacks hatten schon immer ein solides Team«, sagt Marc-Philipp Gräff, der Sportliche Leiter der Gastgeber. Angesichts des Umbruchs im eigenen Kader, der in dieser Saison noch keinen einzigen Punkt erzielen konnte, seien die Rollen beim Duell im Oberhaus, zu dem etwa 300 Fans erwartet werden, klar verteilt. Die favorisierten Gäste, die in sieben Partien drei Siege verbuchten, profitierten von der Pandemie-bedingten Absage der Spielzeit in der Schweiz und verstärkten sich mit Personal aus dem Nachbarland.

Bei Universe hat Defense Coordinator Sean Averhoff mittlerweile die Regie an der Seitenlinie übernommen. Vom bisherigen Cheftrainer Mele Mosqueda hatte sich der Tabellenletzte der Süd-Division Ende Juli überraschend getrennt. »Mele hatte sich gut eingefügt und trotz der enttäuschenden Resultate in sportlicher Hinsicht sehr gute Arbeit geleistet«, sagt Gräff über den US-Amerikaner. Probleme habe es jedoch in der internen Kommunikation gegeben. Die Stelle werde nicht mehr nachbesetzt. »Wir hatten anfangs ja sowieso nicht mit einem Headcoach geplant.« Mosqueda hatte eigentlich ein Engagement in Frankreich, wo allerdings die Runde komplett abgesagt wurde.

Vonseiten der Liga steht noch ein Urteil zur Wertung der Partie gegen die Allgäu Comets aus. Diese Begegnung, die ursprünglich am 24. Juli auf dem Plan stand, hatten die Kemptener abgesagt, nachdem es zuvor einen positiven Corona-Test im Universe-Team gegeben hatte. Je nach Beschluss könnte das für den 22. August angesetzte Rückspiel nun in Frankfurt anstatt in Bayern stattfinden.

Galaxy auswärts

Für die Frankfurt Galaxy steht indes das erste Auswärtsspiel im Ausland an. Woche neun im Spielplan hält für die Hessen am Sonntag um 15 Uhr das Rückspiel gegen die Breslau Panthers bereit. Die Galaxy wird versuchen, den siebten Sieg in Folge einzufahren und somit ihrer Favoritenrolle in der South Divison weiterhin gerecht zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare