Debüt gelungen

  • vonPeter Hett
    schließen

(hep). Der Wetterauer Handball-Oberliga-Aufsteiger TV Petterweil hat am späten Sonntagnachmittag die Reihe seiner Testspiele mit einem 27:21-Sieg gegen Landesligist TG Kastel fortgesetzt. Wie schon in der Vorwoche beim 20:20 gegen die HSG Goldstein/Schwanheim wurde die Partie in der Sporthalle in der Sauerbornstraße aufgrund der Maßnahmen wegen der Coronavirus-Pandemie unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen.

Im Gegensatz zur Vorwoche konnte Trainer Martin Peschke auf nahezu den gesamten Kader zurückgreifen. Mit dabei war neben dem letztjährigen Landesliga-Torschützenkönig Jonas Koffler erstmals auch der von Zweitligist TV 05/07 Hüttenberg gekommene Mittelmann Mario Fernandes.

Die Gastgeber begannen mit einem Blitzstart und legten mit 3:0 vor. Bis zum 7:4 (Reinwald/10.) wurde dieser Vorsprung konserviert. Mit einem Zwischenspurt glichen die Gäste das Spiel mit dem 8:8 (15.) nicht nur aus, sondern legten in der Folge auch mit 9:8, 10:9 und 11:10 (26.) vor. Benedikt Pfeiffer (2) und Lennart Trouvain drehten das Spiel in den verbleibenden vier Minuten und sorgten für eine Petterweiler 13:11-Pausenführung gegen den letztjährigen Ligakonkurrenten.

Die Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit war nahezu identisch mit dem Spielverlauf zu Beginn des ersten Durchgangs: Erneut legten die Gastgeber vor (15:12/Lange 38.), ehe Kastel beim 17:17 (43.) wieder ausglich. Dieses Mal ließen sich die Gelb-Schwarzen jedoch nicht die Butter vom Brot nehmen. Nachdem Thorsten Koch seine Farben mit 18:17 wieder nach vorne geworfen hatten, blieb seine Mannschaft bis zum Abpfiff auf dem Gaspedal. Über den Zwischenstand von 24:20 (J. Koffler/ 55.) wurde ein 27:21-Sieg nach Hause gebracht.

Im Vergleich zum ersten Testspiel attestierte Trainer Martin Peschke seiner Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung. "Vor allem in der Abwehr haben wir heute gut gestanden, dagegen war die Chancenverwertung erneut verbesserungswürdig. Gefallen hat mir, dass wir auf dem Weg nach vorne mir hohem Tempo unterwegs waren", bilanzierte der Coach, räumte dabei aber auch ein, dass die Gäste aus dem Wiesbadener Stadtteil ersatzgeschwächt angereist waren.

TV Petterweil: Ahlborn, Schneiker; Trouvain (1), Bachmann (3), Johannes Pfeiffer, Koch (3), Reinwald (3), Benedikt Pfeiffer (2), Felix Koffler (1), Jonas Koffler (5/1), Neuhalfen, Lange (5/2), Fernandes (1), Wassberg (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare