Tennis

Dauerregen: Keine Spiele in Bad Homburg

(dpa). Angelique Kerber und Laura Siegemund sind beim Tennisturnier in Bad Homburg am Donnerstag vom Dauerregen ausgebremst worden. Die beiden deutschen Spielerinnen konnten nicht wie geplant zu ihren Viertelfinal-Spielen auf den Platz gehen. Nach stundenlangem Warten entschieden die Veranstalter am Abend, alle Partien auf Freitag zu verlegen.

Kerber trifft dann auf die 19 Jahre alte Amerikanerin Amanda Anisimova. Sie hatte im Achtelfinale die Darmstädterin Andrea Petkovic ausgeschaltet und damit ein deutsches Duell verhindert. »Ich habe noch nie gegen sie gespielt. Ich weiß nicht wirklich, was auf mich zukommt«, sagte Kerber. Im Falle eines Sieges trifft die 33-jährige Kielerin auf die Gewinnerin des Duells zwischen der an Nummer eins gesetzten Tschechin Petra Kvitova und Nadia Podoroska aus Argentinien. Siegemund bekommt es im Viertelfinale mit Katerina Siniakova aus Tschechien zu tun. Bei einem Weiterkommen träfe sie in der Vorschlussrunde auf die Spanierin Sara Sorribes Tormo. Die Weltranglisten-54. kam kampflos ins Halbfinale, nachdem die ehemalige Weltranglistenerste Viktoria Asarenka aus Belarus wegen einer Verletzung zurückgezogen hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare