Büdinger Fußball

FSV Dauernheim sorgt für Überraschung

  • schließen

(fra). Dem FSV Dauernheim ist in der Kreisoberliga Büdingen eine faustdicke Überraschung geglückt. Das Team von Trainer Michael Dietrich feierte ausgerechnet gegen Spitzenreiter FC Alemannia Gedern seinen ersten Saisonsieg. Der SV Ranstadt ist dagegen in die zweite Tabellenhälfte abgerutscht. Die Mannschaft von Trainer Joachim Weis verlor beim Tabellenzweiten SV Blau-Weiß Schotten mit 1:3. Eine 2:4-Heimniederlage setzte es für die FSG Altenstadt gegen die SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen. In der Kreisliga A verlor der VfB Höchst/Nidder das Spitzenspiel bei Phönix Düdelsheim mit 1:3-Toren.

Kreisoberliga/ FSG Altenstadt - SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen 2:4 (1:2): Tore: 0:1 Arasch Farugie (17./FE), 0:2 Christian Mäser (30.), 1:2 Timo Schneider (41.), 1:3 Tobias Mäser (53.), 2:4 Timo Schneider (84./HE), 2:4 Felix Schlögel (90.+1).

FSV Dauernheim - FC Alemannia Gedern 2:1 (1:0): Tore: 1:0 Raphael Reiß (38.), 2:0 Maximilian Henss (56.), 2:1 Tom Emrich (75.).

SV Blau-Weiß Schottem - SV Ranstadt 3:1 (0:0): Tore: 1:0 Dario Moser (64.), 2:0 Anton Henes (68.), 2:1 Dennis Weber (75./FE), 3:1 Maximilian Caspar (90.).

Kreisliga A Büdingen/ SV Phönix Düdelsheim - VfB Höchst/Nidder 3:1 (1:1): Tore: 0:1 Tim Roschel (14.), 1:1 Maximilian Genge (43.), 2:1 Maximilian Seidel (55.), 3:1 Genge (62.).

Sportfreunde Oberau II - SG Wolferborn/Michelau/Bindsachsen II 4:0 (1:0): Tore: 1:0 und 2:0 Martin Leist (18./62.), 3:0 Marius Meier (75.), 4:0 Samuelö Redae (84.).

Kreisliga B, Gruppe 1/ VfB Rodheim/Horloff - SSV Lindheim 1:0 (0:0): Tor: 1:0 Oktay Özcelik (58.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare