Daniel Fiedler dreht die Partie

  • schließen

(lab). Fingerzeige aus Heilsberg und Kloppenheim bestimmten den zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga B Friedberg, Gruppe 2, am Wochenende. Während sich der SSV Heilsberg im Topduell mit dem SV Assenheim 3:0 durchsetzte, verpasste der FSV Kloppenheim seinem Gegner FC Karben II eine 8:3-Klatsche. Auch die Mitfavoriten SV Gronau II und FCO Fauerbach II hielten sich schadlos.

SG Bruchenbrücken/Kaichen II - TSV Dorn-Assenheim II 2:1 (1:0):Formbestätigung für die SG Bruchenbrücken/Kaichen II: Gegen die vor einer Woche noch überraschend gegen Heilsberg erfolgreichen Gäste sicherte sich der Heimclub nach 18 Minuten durch Faheem Mohammed die Pausenführung. Kupilayhan Yasaroglu (65.) erhöhte gegen Mitte des zweiten Durchgangs auf 2:0. Für die Gäste reichte es nur noch zum Anschluss durch Chiya Hussein Abdullah (76.).

SG Ober-Wöllstadt/Ilbenstadt II - SV Reichelsheim 7:2 (4:0):Nach der Klatsche vor einer Woche drehte die SG Ober-Wöllstadt/Ilbenstadt II den Spieß diesmal um: Gegen Aufsteiger Reichelsheim gab es den gewünschten Dreier mit Toren von Niklas Roskoni (6.), Kevin Kurtz (14.), wieder Roskoni (28.) und Loris Hannemann (35.). Nach der Pause war kurz Reichelsheim am Zug - Jaquhar Haj Hammouda (58. und 66.) verkürzte auf 2:4, ehe sich die Heimelf wieder fing und mit Treffern von Kevin Kurtz (73.) und Torben Pempek (82. und 90.) den Sieg stattlich werden ließ.

FCO Fauerbach II - SV Nieder-Wöllstadt II 4:3 (2:2):Ein Kampfsieg war es für Fauerbach. Schlussendlich sorgte nach Platzverweisen gegen Zeki Kardas (41.) und Denis Fiedler (75.) Stürmer Daniel Fiedler per Doppelpack (70. und 90./Strafstoß) für den späten Sieg. Im ersten Durchgang hatten Zeki Kardas (3.) und Nico Bauer (44.) für Olympia und Yumit Myustedzheb (4.) sowie Sascha Reitzhammer (15./Strafstoß) für die Gäste zum 2:2 getroffen. Myustedzheb (56.) war dann im zweiten Durchgang mit dem 3:2 der Wöllstädter zur Stelle - ehe die späte Wende kam.

Blau-Gelb Friedberg - SV Gronau II 2:3 (1:0):Lange spielte Aufsteiger Blau-Gelb zuhause gut, sicherte sich durch Arnaud Fongang Peka (30.) die 1:0-Führung und wurde dann überrascht. Moritz Dechant (49./strammer Schuss), Sascha Hewig (59./Freistoß) und Tom Hanf (71./frei stehend) bestraften eine schläfrige zweite Hälfte der Heimelf gnadenlos. Da half auch das 2:3 durch Jonas Vanancio (90.) inklusive Rudelbildung und Roter Karte gegen Kapitän Fonang Peka kurz vor Ende nicht mehr weiter.

Kloppenheim kaum zu stoppen

SSV Heilsberg - SV Assenheim 3:0 (2:0):Rundum souverän präsentierte sich Heilsberg am zweiten Spieltag. Ein Doppelschlag in Hälfte eins durch Bo Lockl (34.) und Hasan Asghari (35./Winkelschuss) leitete den Dreier des SSV ein. Während sich Assenheim mit langen Bällen zu helfen versuchte, legte die Heimelf mit dem 3:0 durch Asghari (46.) schnell nach - und ließ außer einer zehnminütigen Drangphase der Gäste im weiteren Verlauf nicht viel zu.

VfB Petterweil - FC Massenheim II 2:1 (2:0):Ein simpler 2:1-Sieg an einem Sonntag, und doch war es für Petterweil ein besonderer Tag: Es soll wieder bergauf gehen, und dieser Punktgewinn soll nach langer Durststrecke der Beginn einer Rückkehr sein. Bei einem solide besuchten Spiel sorgten auf heimischem Terrain Fabian Hartmann (28.) und Benjamin Martin (40.) für die entscheidenden Treffer. Ein Eigentor durch Sascha Klötzl (56.) vermochte die positive Stimmung beim VfB nicht mehr zu trüben.

FSV Kloppenheim - FC Karben II 8:3 (6:1):Der FSV Kloppenheim präsentierte sich bärenstark, vor allem vorne schien der Aufstiegskandidat 70 Minuten lang nicht zu halten zu sein. Tore fielen durch Janis Lüdemann (1.), Miso Milicevic (5.), Florian Back (15.), Milicevic (30.) und wieder Back (33. und 41.), während Ibrahim Noori (13.) für Karben traf. Nach der Pause erhöhten Miso Milicevic (47.) und Hendrik Huwe (54.) auf 8:1, ehe Christoph Keppel (78.) und Jefryn Conto (89./Foulelfmeter) zwei weitere Treffer der Gäste beisteuerten.

SC Dortelweil III - VfB Friedberg II 1:0 (0:0):Niveau- und chancenarm ging es ab 17 Uhr in Dortelweil zu, wo sich deren dritte Garde ihren zweiten Saisondreier sicherte. Nach ausgeglichenen 45 Minuten sorgte Lars Dobrow (57.) mit einem Alleingang für den Treffer des Tages. In Hälfte eins war die Heimelf noch am Pfosten gescheitert, während die Gäste über drei mittelprächtige Chancen nicht hinauskamen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare