Damenteam steigt in die Oberliga auf

SG Wetterau erreicht in Bergen-Enkheim fast 1000 Punkte mehr als im Vorkampf und erkämpft in der Landesliga Rang zwei, der zum Sprung nach oben berechtigt.

(web) 16 500 Punkte und damit fast 1000 mehr als im Vorkampf erreichten die SG Wetterau-Schwimmerinnen im Aufstiegskampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) um Hessens Oberliga in Bergen-Enkheim. Dabei mobilisierten die jungen Damen, die zum größten Teil aus Abiturientinnen der Jahrgangsstufe 13 bestehen, alle Kräfte und erzielten viele Bestzeiten.

Burggymnasiastin Franziska Büchner steigerte sich über 400 m Freistil auf 4:52,51 Min., über 100 m Schmetterling auf 1:10,84 Min. und über 200 m Lagen auf 2:38,96 Minuten. Auch Carlotta Mertins zeigte sich mit schnellen 10:09,78 Min. über 800 m Freistil ausdauerstark und steigerte sich über ihre Paradedisziplin Rücken über 100 m auf 1:11,49 Min. und auf der doppelten Distanz auf 2:31,66 Min. Judith Maibaum absolvierte alle Starts schneller als im Vorkampf und schlug nach 400 m Freistil nach 5:02,24 Min. an. Persönliche Bestzeit erzielte die Bad Nauheimerin ebenfalls mit 3:06,32 Min. über 200 m Brust. Die 13-jährige Luna Mertins beeindruckte mit 5:28,94 Min. über 400 m Lagen und 2:44,51 Min. über 200 m Schmetterling. 3:02,98 Min. benötigte hier Yasmin Mohebbian. 2:18,82 Min. zeigte die Uhr für Lehrerin Rebekka Schuldes, über 50 m Freistil sprintete sie 28,98 Sekunden.

Trainerin Anne Ruess zeigte sich mit 30,71 Sekunden stark über 50 m Schmetterling sowie mit 36,80 in ihrer Nebenlage Brust. Cotrainerin Irina Danilenko ergänzte das Team mit 34,07 über 50 m Schmetterling, und Masters-Schwimmerin Kerstin Uhlig deckte die 50 und 100 m Brust ab und schlug für die 100 Meter nach 1:26,06 Min. an. Damit erreichte die Mannschaft im Endkampf in der Landesliga Platz zwei und steigt neben der zweiten Mannschaft des Hofheimer SC in Hessens Oberliga auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare