+
Wer in Petterweil einkaufen muss, sich aber in Quarantäne befindet oder wegen des Coronavirus und der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe Angst hat, sich in die Öffentlichkeit zu geben, kann auf die Hilfe des TV Petterweil bauen.

Dienst an der Allgemeint

Coronavirus: TV Petterweil startet Einkaufsservice für Betroffene

  • schließen

Die Saison ist vorbei, Spiel- und Trainingsbetrieb sind wegen des Coronavirus längst eingestellt. Dennoch herrscht beim TV Petterweil kein Stillstand: Der Verein hat einen besonderen Service gestartet.

Der TV 05/07 Hüttenberg macht es, der TV Petterweil auch - in Zeiten der Corona-Krise und des Ausfalls von Sportveranstaltungen engagieren sich die Handballer des mittelhessischen Zweitligisten sowie des frischgebackenen Wetterauer Landesliga-Meisters für die Allgemeinheit.

Coronavirus: Offenbar hohe Nachfrage nach TVP-Einkaufsservice

Sie bieten einen Einkaufsservice für Menschen an, die sich aufgrund des Virus in Quarantäne befinden oder zu Risikogruppen gehören und deshalb aktuell die Öffentlichkeit lieber meiden möchten. Das Angebot gilt unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit.

"Dadurch dass die Saison beendet ist und der Sportbetrieb ruht, haben unsere Ehrenamtlichen mehr Zeit. Die wollen sie nutzen, um anderen Menschen zu helfen", erklärt Petterweils Vereinsvorsitzender Ralf Schreyer auf WZ-Nachfrage. "Und an der Interaktionsrate auf unseren Facebook-Eintrag sehe ich, dass es offensichtlich eine hohe Nachfrage danach gibt."

Coronavirus: Petterweiler Einkaufsservice soll "ein Stück Verein für alle sein"

Auch Frederick Griesbach, Trainer der Hüttenberger Zweitliga-Handballer, zeigt sich begeistert von der Idee: "Vielleicht sind es nur kleine Taten, doch wir sind uns sicher, dass die Hilfebedürftigen hiermit unterstützt werden. Einen Salat und ein paar Äpfel mehr einzukaufen und den Menschen in der Region vorbeizubringen, ist aber sicherlich nicht zu viel verlangt."

Am Sonntag hatte der Verein aus dem Karbener Stadtteil den Dienst, der durch Ehrenamtliche und Freiwillige durchgeführt werden soll, angeboten. "Das machen wir gerne. Es soll ein Stück Verein für alle sein, der auch Kommunen und Sponsoren zeigt, wie wichtig Vereine für die Gesellschaft sind", sagt Schreyer, der die Aktion der Hüttenberger ausdrücklich auch deshalb begrüßt, weil er sich aufgrund der Bekanntheit Nachahmer aus anderen Sportarten und in anderen Kommunen wünscht. Die Botschaft: "Anpacken und helfen - wenn man kann."

Coronavirus: Nachfragen vonseiten der Petterweiler Apotheken

Bereits am Montag habe es auch erste Nachfragen aus Petterweiler Apotheken gegeben, ob nicht auch bei diesen durch den Verein ausgeholfen werden könnte. "Ich bin mir nicht sicher, was wir dort alles machen dürfen, aber das werden wir lernen. Und einkaufen gehen dürfen wir auf jeden Fall", sagt Schreyer, der mit seinem geschäftsführenden Vorstand den Vorschlag aus den Reihen des Vereins am Wochenende sofort umgesetzt hatte und nun für die mehr als 3000 Einwohner des Ortes zur Verfügung steht. Sein Wunsch: "Wenn am Ende der Krise die Lehre ist, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt wieder etwas wichtiger wird, dann hätten wir doch einen positiven Effekt."

Hilfsbedürftige oder Unterstützer aus Petterweil können sich an Elgard und Karl-Heinz Balser unter Tel. 06039/41415 (zwischen 9 und 18 Uhr) oder unter tvpeinkaufservice@gmail.com wenden.

Auch andere Wetterauer Sportvereine sind nicht untätig. Etwa die Wetterau Bulls bieten Hilfe für Betroffene an. Aber auch Lebensmittelhändler Lars Koch. Aber er ist nicht der Einzige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare