Corona-Fall im Kreis Gießen

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

(se). Ein Testspiel mit Folgen. Der Fußball im Kreis Gießen hat seinen ersten Corona-Fall: Ein Spieler des A-Ligisten FSG Lollar/Staufenberg hat sich im Kroatien-Urlaub mit dem Virus infiziert und wird nun vom Gesundheitsamt betreut. Betroffen ist auch der Freundschaftsspielgegner vom Wochenenende, die FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod.

Markus Simon, Verantwortlicher der FSG Lollar/Staufenberg, bestätigt den Fall. Ein Urlaubskollege des betroffenen Spielers hatte - allerdings erst nach dem Spiel - über Unwohlsein geklagt, der Spieler ließ sich daraufhin vorsorglich testen - das Ergebnis: positiv. Weder Trainer noch Verein hätten Kenntnis darüber gehabt, wo der infizierte Spieler seinen Urlaub verbracht hatte. Zudem gelte Kroatien nicht als Risikogebiet.

Bei beiden Klubs ruht nun der Trainings- und Spielbetrieb. Bis Samstag sollen alle Beteiligten Corona-Tests unterzogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare