Basketball

Corona-Fall bei Skyliners

  • vonSID
    schließen

(sid/pm). Nach einem Corona-Fall innerhalb des Teams des Basketball-Bundesligisten Frankfurt Skyliners müssen zwei Spiele der Hessen verlegt werden. Wie der Klub am Wochenende mitteilte, konnte die für Sonntag angesetzte Partie bei den MHP Riesen Ludwigsburg nicht ausgetragen werden. Auch die für kommenden Mittwoch angesetzte Begegnung bei s.Oliver Würzburg wird neu terminiert.

Der betreffende Akteur sei im Rahmen der vorgeschriebenen und regelmäßigen PCR-Testungen gemäß des Protokolls der Liga positiv auf den SARS-CoV-2 Erreger getestet worden. »Das Gesundheitsamt ordnete eine Quarantäne an für alle Mannschaftsmitglieder, die in Kontakt mit dem betroffenen Akteur waren«, teilten die Skyliners auf ihrer Homepage mit. Den Namen des betroffenen Profis nannte der Verein dabei allerdings nicht. Der Spieler sei unverzüglich isoliert worden. Alle anderen Spieler und Teammitglieder seien negativ getestet geworden.

Somit geht es in Frankfurt kurz vor Saisonende noch mal turbulent zu. Erst im Laufe der vergangenen Woche hatte die Meldung, wonach Coach Sebastian Gleim mit einem Wechsel zu den Merlins Crailsheim in Verbindung gebracht wurde, für Wirbel am Main gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare