Basketball

Clark im Krankenhaus

  • schließen

Ein Drama um Spielmacher Jason Clark hat gestern das Spiel der Frankfurt Skyliners im Basketball-Eurocup gegen Ulm überschattet. Der US-Amerikaner stand zu Beginn fünf Minuten auf dem Parkett, ehe er in der Kabine verschwand. Als mehrere Sanitäter herbei eilten, wurde die Unruhe unter den Zuschauern größer. Clark wurde durch einen Nebenausgang auf einer Trage abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht, wo er wegen Atemnot zur Beobachtung bleiben sollte. Wie es hieß, sei sein Gesicht angeschwollen, möglicherweise wegen einer allergischer Reaktion. Eine genaue Diagnose lag am Abend nicht vor. In der sportlich bedeutungslosen Partie kassierte Frankfurt mit dem 68:83 (39:38) eine weitere Niederlage.

Ein Drama um Spielmacher Jason Clark hat gestern das Spiel der Frankfurt Skyliners im Basketball-Eurocup gegen Ulm überschattet. Der US-Amerikaner stand zu Beginn fünf Minuten auf dem Parkett, ehe er in der Kabine verschwand. Als mehrere Sanitäter herbei eilten, wurde die Unruhe unter den Zuschauern größer. Clark wurde durch einen Nebenausgang auf einer Trage abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht, wo er wegen Atemnot zur Beobachtung bleiben sollte. Wie es hieß, sei sein Gesicht angeschwollen, möglicherweise wegen einer allergischer Reaktion. Eine genaue Diagnose lag am Abend nicht vor. In der sportlich bedeutungslosen Partie kassierte Frankfurt mit dem 68:83 (39:38) eine weitere Niederlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare