Marie Kleinschmidt (l.) vom SC Dortelweil kämpft verbissen gegen Schaafheims Jana Koch und muss sich mit einem Unentschieden begnügen. FOTO: KESSLER
+
Marie Kleinschmidt (l.) vom SC Dortelweil kämpft verbissen gegen Schaafheims Jana Koch und muss sich mit einem Unentschieden begnügen. FOTO: KESSLER

Chancen nicht genutzt

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Frauenfußball-Verbandsliga Süd teilte sich der SC Dortelweil am siebten Spieltag beim 2:2-Unentschieden mit dem FC Viktoria Schaafheim die Punkte und steht damit weiterhin an der Tabellenspitze.

Auch die Spvgg. 08 Bad Nauheim in der Gruppenliga Frankfurt kam beim 1:1-Remis gegen die Spvgg. Frankfurt-Oberrad zu einem Teilerfolg.

Ausfall von Harms schmerzt SCD

Verbandsliga Süd / SC Dortelweil - FC Viktoria Schaafheim 2:2 (2:1):"Durch den kurzfristigen Ausfall von Mannschaftsführerin Jana Harms hat uns die nötige Portion Erfahrung gefehlt", zeigte sich SCD-Coach Christian Vaubel mit der Punkteteilung gegen den Tabellenfünften nicht zufrieden. Dabei begann die Partie für die Gastgeberinnen optimal. Eine Viertelstunde war gespielt, als Emilian Steppan nach Flanke von Sofia Bender die Dortelweiler Führung erzielte. Zwar egalisierte Lea Völger diese in der 22. Minute vom Elfmeterpunkt, Josefine Link brachte die Gastgeberinnen aber noch vor der Pause per Abstauber erneut in Führung, nachdem Gästekeeperin Ariane Denzel einen Distanzschuss von Antonia Wittich nicht festhalten konnte (44.). Wittich und Koulouris verpassten es nach dem Seitenwechsel, die Dortelweiler Führung auszubauen. Mitten in die Drangphase der Gastgeberinnen hinein erzielte Tilda Novotny den Treffer zum 2:2-Enstand.

Gruppenliga Frankfurt / Spvgg. 08 Bad Nauheim - Spvgg. Frankfurt-Oberrad 1:1 (1:1):"Mit etwas mehr Glück hätten wir die drei Punkte in Bad Nauheim behalten. Unter dem Strich war es aber ein gerechtes Remis", konstatierte Bad Nauheims Spielertrainerin Carlotta Mayer, deren Mannschaft von Beginn an sehr konzentriert agierte und sich einige Chancen herausspielte. Nach einer Viertelstunde traf Saskia Häger mit einem 18-Meter-Freistoß nur den Innenpfosten des Gästegehäuses.

Zwei Minuten später gingen die Gäste mit ihrer ersten Torchance der Partie durch Nicole Roth in Führung. Noch vor der Halbzeitpause gelang Marie Cordel nach Vorarbeit von Michelle Schomberg der 1:1-Ausgleichstreffer. "In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spielgeschehen noch deutlicher im Griff, konnten unsere zahlreichen Torchancen aber leider nicht nutzen", haderte Mayer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare