Chance für Gießen 46ers?

  • Markus Konle
    vonMarkus Konle
    schließen

(kus). Heute Abend endet für die Gießen 46ers in Würzburg die turbulente Vorrunde in der Basketball-Bundesliga. Zwei magere Siege hat der Tabellenletzte vor dem 17. Spieltag erst eingefahren. Es wird also allerhöchste Zeit für den dritten Erfolg, der heute (20.30 Uhr/MagentaSport) endlich geholt werden soll - bei einem Gegner, der nicht zuletzt durch große personelle Probleme ungefähr auf Augenhöhe mit den 46ers war und auch in der Tabelle in Sichtweite liegt.

Die Bedeutung der Partie ist klar, aber Gießens Trainer Rolf Scholz versucht, etwas Druck von seinem Team zu nehmen: »Das Spiel ist enorm wichtig für uns, wie alle Spiele, gerade gegen Mannschaften, die nicht zur Spitzengruppe gehören«, sagt der Coach: »Aber ich würde es vermessen finden, in unserer Situation zu sagen, wir müssen Spiele auswärts in der BBL gewinnen. Ich weiß aber natürlich, dass wir Spiele gewinnen müssen, um in der Liga zu bleiben.« Nach der 82:101-Niederlage nach einer desolaten ersten Hälfte gegen Crailsheim erwartet er eine Reaktion seiner Mannschaft, die vor allen Dingen härter verteidigen und konsequenter rebounden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare