Handball

Cannon und Klein mit 24 Toren

  • schließen

(mna). In der Handball-Oberliga der weiblichen C-Jugend hat sich die HSG K/P/G Butzbach gegen die SG Bruchköbel einen Punkt erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Till Strödter spielte auswärts 28:28 (15:15).

SG Bruchköbel - HSG K/P/G Butzbach 28:28 (15:15): Die Partie gestaltete sich von Beginn an spannend. Die Gäste aus der Wetterau gingen zwar anfangs mit 3:1 in Führung (4., Klein), mussten aber schnell den Ausgleich hinnehmen. Bis zur Pause konnte sich kein Team mit mehr als zwei Toren absetzen, ehe beim 15:15 die Seiten getauscht wurden. Nach Wiederanpfiff hatte die HSG eine starke Phase, in der eine 21:19-Führung (35.) erspielt werden konnte, doch Bruchköbel glich in der 40. Minute wieder aus und lag weitere drei Minuten später plötzlich vorn (25:26).

Da die Strödter-Sieben sich an diesem Tag aber auf Jona Cannon und Sarah Klein verlassen konnte, stand am Ende ein 28:28 auf der Anzeigetafel, zu dem das Duo 24 Tore beisteuerte.

"Es war ein aufopferungsvoller Kampf mit einem gerechten Ergebnis. Einziger Wermutstropfen ist der Fingerbruch von Sarah Klein, den sie sich mit dem letzten Wurf zugezogen hat. Sie wird die letzten beiden Spiele fehlen", sagte HSG-Trainer Till Strödter.

HSG K/P/G Butzbach: Wellner, Diehl; Cannon (9/1), Wendt, Keyserlingk, Galler, Gaul, Neuß (2), Jatouri (1), Klein (15/4), Reichwein, Hampl (1)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare