Aufgrund der durch die Landesregierung verordneten Corona-Lockerungen steigen aktuell immer mehr Butzbacher Mannschaften wieder in das Training ein. FOTO: PRIVAT
+
Aufgrund der durch die Landesregierung verordneten Corona-Lockerungen steigen aktuell immer mehr Butzbacher Mannschaften wieder in das Training ein. FOTO: PRIVAT

Butzbach meldet 13 Jugendteams

  • vonred Redaktion
    schließen

(cd). Ab 1. Juli firmiert eine neu formierte Spielgemeinschaft unter HSG Butzbach und peilt auch im Jugendbereich einen erfolgreichen Weg an. Da durch die Corona-Krise keine Jugend-Qualifikationsrunden gespielt werden können, erfolgte die Einteilung der Klassen gemäß der Meldung der Vereine auf Basis eines Punktesystems. Hierbei profitierten die HSG-Handballer von den Erfolgen ihrer Jugendteams in den vergangenen Spielzeiten und zählen auch in der Saison 2020/2021 - sowohl von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften, als auch von der Leistungsdichte - zu den Top-Adressen im Bezirk Gießen.

Insgesamt geht die HSG in der kommenden Saison mit 13 Jugendmannschaften an den Start. Die in der Bezirksoberliga startende männliche A-Jugend spielt hierbei aufgrund des dünnen Kaders in einer Spielgemeinschaft mit der HSG Wettertal. Neben der A-Jugend spielt auch noch die männliche B in der höchsten Spielklasse des Bezirks, während die männliche C- und D-Jugend für die Bezirksliga A gemeldet wurden. Die im Aufbau befindliche männliche E-Jugend misst sich in der Bezirksliga B mit ihren Gegnern.

Wie bereits in den vergangenen Jahren ist der weibliche Bereich mit acht Mannschaften in der Breite und in der Leistungsdichte gut aufgestellt. Zum ersten Mal kann die HSG zwei Teams in höheren Spielklassen aufbieten. Die erste Mannschaft der weiblichen B-Jugend wurde wunschgemäß in der Landesliga platziert. Die B2 spielt in der A-Klasse. Das Flaggschiff ist auch in der nächsten Saison die weibliche C1-Jugend, die in der höchsten hessischen Spielklasse, der Oberliga Nord, spielen wird. In dieser Altersklasse entschieden sich die Verantwortlichen zur Meldung von drei Mannschaften, um allen Spielerinnen die Möglichkeit zu geben, Spielpraxis zu sammeln. Die weibliche C2 startet in der Bezirksoberliga, während die C3 für die B-Klasse gemeldet wurde. Die weibliche D-Jugend geht in der Bezirksliga A an den Start, während die E in der Bezirksliga B spielen. Komplettiert wird das Feld durch die ebenfalls in der Bezirksoberliga spielende A-Jugend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare