Handball-Bezirksoberliga

Bunfill überzeugt beim Sieg der HSG Wettertal

  • schließen

"Ich hatte mehr Widerstand von den Wetzlarern erwartet", erklärte hinterher Sven Tauber, Trainer der HSG Wettertal, die am Samstagabend ein Nachholspiel der Handball-Bezirksoberliga beim TV Wetzlar mit 31:27 (15:14) für sich entschied.

"Ich hatte mehr Widerstand von den Wetzlarern erwartet", erklärte hinterher Sven Tauber, Trainer der HSG Wettertal, die am Samstagabend ein Nachholspiel der Handball-Bezirksoberliga beim TV Wetzlar mit 31:27 (15:14) für sich entschied.

Durch diese Niederlage verharren die Wetzlarer auf dem vorletzten Platz der Tabelle und bleiben damit in akuter Abstiegsgefahr. TVW-Coach Peter Rosenkranz war bedient nach der Vorstellung seiner Mannschaft und wollte kein Statement abgeben. Tauber attestierte seiner Spielern eine gute Mannschaftsleistung, hob aber einen Akteur hervor: Tim Bunfill, der nicht nur wegen seiner fünf Treffer von den Wetzlarer mit einer Sonderbewachung bedacht wurde. "Eine Superleistung", stellte Sven Tauber fest.

Im ersten Abschnitt entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei die Hausherren phasenweise Vorteile hatten. 9:6 führte der TVW nach einer Viertelstunde. Die Mannschaft schien zu diesem Zeitpunkt sich auf dem besten Weg zu befinden, den erhofften Heimsieg einzufahren, doch vier Minuten später lagen die Gäste mit 10:9 vorne und führten auch bei Seitenwechsel mit einem Tor.

Nach Wiederbeginn setzten sich die Wettertaler nach und nach ab. 22:18 für den Gast hieß es nach 40 Minuten. Bis zur 51. Minute kamen die Wetzlarer noch einmal auf 22:24 heran, doch in der Schlussphase bauten die HSG Wettertal ihren Vorsprung wieder aus und lag am Ende wieder mit vier Toren vorn. Durch diesen Sieg rückten die Wetterauer auf den vierten Platz des Klassement vor.

Tore, Wetzlar: Breser (6/3), Emmelius (6), Johannes Schetzkens (5), Michael Schetzkens (4), Käppeler (3), Adams (2), Breitfelder (1). – Wettertal: Metzger (7/1), Bunfill (5), Yannick Kreuzer (4), Bergemann (3/1), Kielich, Boller (je 3), Zimmer, Mengel (je 2), Raab, Exner (je 1).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare