Basketball

Bundesliga stellt Konzept vor

(pm/ra). Die Vorbereitung und weitere Planung für das Endturnier der Basketball-Bundesliga (BBL) zur Wiederaufnahme der unterbrochenen Meisterschaftssaison 2019/20 schreitet voran. Seit Montag steht München als Spielort fest, nun hat die BBL den festgelegten Modus und die Gruppeneinteilung bekannt gegeben. In zwei Gruppen bestehend aus je fünf Teams, spielt jede Mannschaft zunächst jeweils gegen jede. Das Viertel- und Halbfinale sowie das Finale werden als Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Ergebnisse beider Spiele werden jeweils zusammengefasst.

In der Vorrundengruppe A stehen sich Bayern München, Hakro Merlins Crailsheim, EWE Baskets Oldenburg, BG Göttingen und ratiopharm Ulm gegenüber. In der Staffel B der Vorrunde treffen MHP Riesen Ludwigsburg, Alba Berlin, Rasta Vechta, Brose Bamberg und Fraport Skyliners Frankfurt aufeinander.

Die geplante Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs setzt weiterhin die Genehmigung der zuständigen Behörden und der Politik voraus. Als Grundlage hierfür hat die BBL ihr Hygiene- und Sicherheitskonzept bei den zuständigen Behörden und politischen Stellen eingereicht. Im Falle der Genehmigung des Turniers werden wie gewohnt alle Spiele live bei MagentaSport zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare