Bundesliga-Feeling in Kirch-Göns

  • schließen

Ein außergewöhnliches sportliches Ereignis findet am Sonntag in der Mehrzweckhalle des Butzbacher Stadtteils Kirch-Göns statt. Erstmals wird ein Finale der Luftgewehr Hessenliga, der höchsten Landesklasse, außerhalb eines Schützenhauses ausgetragen. Mit dabei ist auch das Sportschützenteam Wetterau, aktuell Tabellenzweiter. Dessen Akteure Yasmin Schulze, Natascha Hiltrop, Franziska Möndel, Kathrin Winter, Luc Dingerdißen und Julia Oberholzer treten gegen die Mannschaft von Spitzenreiter SV Erdbach an. Das Team ist heiß auf das Hessenliga-Finale, will unbedingt gegen Erdbach gewinnen und hofft daher auf viele Fans. Dem Sieger dieser Partie winkt nicht nur der Titelgewinn, sondern auch die Teilnahme am Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga Luftgewehr. Spannung pur liegt also schon bei den Final-Vorbereitungen in der Luft.

Ein außergewöhnliches sportliches Ereignis findet am Sonntag in der Mehrzweckhalle des Butzbacher Stadtteils Kirch-Göns statt. Erstmals wird ein Finale der Luftgewehr Hessenliga, der höchsten Landesklasse, außerhalb eines Schützenhauses ausgetragen. Mit dabei ist auch das Sportschützenteam Wetterau, aktuell Tabellenzweiter. Dessen Akteure Yasmin Schulze, Natascha Hiltrop, Franziska Möndel, Kathrin Winter, Luc Dingerdißen und Julia Oberholzer treten gegen die Mannschaft von Spitzenreiter SV Erdbach an. Das Team ist heiß auf das Hessenliga-Finale, will unbedingt gegen Erdbach gewinnen und hofft daher auf viele Fans. Dem Sieger dieser Partie winkt nicht nur der Titelgewinn, sondern auch die Teilnahme am Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga Luftgewehr. Spannung pur liegt also schon bei den Final-Vorbereitungen in der Luft.

Profi-Moderator im Einsatz

Die Durchführung des Finales erfolgt wie sonst nur bei Wettkämpfen der 1. Bundesliga üblich: Zwölf Luftdruckstände à 10 Meter werden in der Halle aufgebaut sein. Die Zuschauer sehen die Schützen damit direkt in Aktion. Jeder abgegebene Schuss ist auf großen Bildschirmen zu sehen, ebenso Zwischen- und Endergebnisse. Mit Philip Bernhard konnte zudem der Sprecher der Bundesliga Luftgewehr als Moderator gewonnen werden. Er wird die Schützen vorstellen sowie alle Paarungen und abgegebenen Schüsse kommentieren. Antreten werden neben den beiden genannten Mannschaften auch die restlichen Hessenliga-Teams aus Stärk- los, Meckbach, Sulzbach, Steinbach, Großenhausen und Eschbach.

Die Wettkämpfe beginnen um 9.35 Uhr mit der Standbelegung der ersten Paarungen. Jedes Team besteht aus fünf Schützen, aufgestellt nach einer Setzliste, die sich aus den Ergebnissen der bisherigen Begegnungen ergibt. Es beginnen die Akteure auf Setzplatz fünf im direkten Duell, anschließend folgen die Akteure auf Setzplatz vier, drei und zwei. Im letzten Durchgang, der um 15.35 Uhr beginnt, kommt es dann zum Showdown zwischen den bislang treffsichersten Schützen. Neben Probeschüssen müssen im Wettkampf von jedem Akteur jeweils vierzig Wertungsschüsse in 50 Minuten abgegeben werden. Die Gesamtringzahl entscheidet das Duell.

In der Mehrzweckhalle werden als Rahmenprogramm zudem mehrere Firmen, die mit Verkaufsständen für Schützenzubehör vor Ort sein. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenfalls ganztägig gesorgt. Und das Beste: Der Eintritt zum Wettkampf ist den gesamten Tag über frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare