1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zum Bundesliga-Debüt kommt der Meister

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(kun) Der Countdown für die Erstliga-Premiere läuft: An diesem Wochenende trägt die Damenmannschaft der Schachfreunde von 1891 Friedberg ihr erstes Heimspiel nach dem Aufstieg in die Frauen-Bundesliga aus.

Am Samstag (ab 14 Uhr) treffen die Kreisstädterinnen zunächst auf die Schachgesellschaft Baden-Baden 1922, ehe man einen Tag später (Sonntag, ab 9 Uhr) die Klingen mit den Karlsruher Schachfreunden von 1853 kreuzt. Beide Veranstaltungen finden im Bürgerhaus Dorheim statt.

»Das erste Erstligaspiel in 120 Jahren Vereinsgeschichte - und dann gleich gegen den amtierenden deutschen Meister Baden-Baden. Das ist ein absolutes Traumlos und zugleich ein richtungsweisendes Spiel für uns«, fiebert Vereinsvorstand Martin Herwig-Päutz dem Saisonauftakt gegen die Baden-Württemberger entgegen.

Mit dem neuen Kopf der Friedbergerinnen, der internationalen Meisterin Melanie Ohme, sowie Elena Levushkina spielen gleich zwei deutsche Nationalspielerinnen im Trikot des Friedberger Traditionsvereins. »Gemeinsam mit weiteren europäischen Nationalspielerinnen und hoffnungsvollen Nachwuchstalenten aus der Region haben wir in diesem Jahr eine enorm starke Mannschaft beisammen, die, wenn alles gut geht, um die deutsche Meisterschaft mitspielen kann«, wirft Herwig-Päutz einen Blick auf die kommende Saison.

Neben Melanie Ohme und Elena Levushkina zählen auch Eva Repkova, Ticia Gara, Deimante Daulyte, Adriana Nikolova, Irina Bulmaga, Lyubka Genova, Melinda Goczo, Dr. Lili Toth, My Linh Tran, Steffi Janotta, Clara Victoria Graf und Carolin Valeria Diener zum Aufgebot des Aufsteigers aus der Wetterau.

Im Rahmen des ersten Spieltags bieten die Schachfreunde Friedberg am Samstag ab 14.30 Uhr ein Schnuppertraining für Kinder an. Zudem erhalten die ersten 15 Gäste ein kleines Willkommensgeschenk.

Am Sonntag gibt es zusätzlich ab 8 Uhr ein erweitertes Frühstücksangebot.

Nachfolgend das erste Wochenende der Bundesliga-Saison 2011/12 im Überblick:

Ausrichter Schachfreunde Friedberg: SF Friedberg – OSG Baden-Baden, TSV Schott Mainz – Karlsruher SF 1853 (Samstag, 14 Uhr), Karlsruhe – Friedberg, Baden-Baden – Mainz (Sonntag, 9 Uhr).

Ausrichter SV Chemie Guben : SV Guben – SV Mülheim-Nord, SC Rotation Pankow – Hamburger SK (Samstag, 14 Uhr), Hamburg – Guben, Mülheim – Pankow (Sonntag, 9 Uhr).

Ausrichter Rodewischer Schachmiezen: Rodewisch – SC Bad Königshofen, USV Volksbank Halle – SV Stuttgart-Wolfbusch (Samstag, 14 Uhr), Stuttgart-Wolfbusch – Rodewisch, Bad Königshofen – Halle (Sonntag, 9 Uhr).

Auch interessant

Kommentare