1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

TV Bruchenbrücken in Landesliga aufgestiegen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Volleyball-Herrenmannschaft des TV Bruchenbrücken steigt nach Erreichen des dritten Platzes in der Bezirksoberliga Mitte nun überraschenderweise direkt in die Landesliga auf, obwohl eigentlich nur der Erstplatzierte (Oberrodenbach) den direkten Aufstiegsplatz inne hat und der Zweite (Birstein) eine Relegation spielt.

Dieses Novum kam zustande, da sich die Neuenhasslauer Mannschaft aus der Landesliga zurück zieht und der nun für den Dritten anberaumte Relegationsspieltag gegen den Vertreter der Bezirksoberliga Nord wegen Nichtantretens des Teams aus Herleshausen kampflos für Bruchenbrücken gewertet wurde.

Diese Ereignisse überraschten die Verantwortlichen, Spieler und Fans des TV Bruchenbrücken gleichermaßen und lösten eine wahre Euphorie im Friedberger Stadtteil aus, denn eigentlich hatte man sich auf ein weiteres Jahr in der Bezirksoberliga eingestellt. Spontan wurde eine Aufstiegs-Party am Beachfeld organisiert, die bis in die frühen Morgenstunden mit einem Faß Kölsch gefeiert wurde.

In der neuen Saison kommt es nun zum interessanten Wetterau-Derby gegen den TV Steinfurth, dem alle Beteiligten schon jetzt entgegen fiebern. Aber auch die Spiele gegen den früheren Deutschen Meister USC Gießen werden ihren Reiz bieten. Bis dahin versucht der TV Bruchenbrücken, sich noch mit dem einen oder anderen Spieler zu verstärken .Dabei sollen zusammen mit einem erfahrenen Coach neue professionellere Bedingungen in der »Bärenschweiz« geschaffen werden, um die Landesliga auch langfristig halten zu können. Interessenten, auch für die zweite Mannschaft, die entweder in der Kreisliga oder im Freizeitbereich spielen, können sich über die Homepage www.wmdk.de melden.

Auch interessant

Kommentare