+
Stolz auf die Bronzemedaille: Das Butzbacher Voltigier-Team um Trainerin Svenja Heinrich (l.) und die Sportlerinnen (hinten, v. l.) Marie Werner, Anna Lena Specht, Yara Bethmann, (vorn, v. l.) Mia Becker, Caroline Specht und Sanna Posegga.

Bronze bei "Süddeutschen"

  • schließen

(pm). Das Junior-Team des Reit- und Voltigiervereins Butzbach hat sich bei den Süddeutschen Meisterschaften in Heiligenwald im Saarland die Bronzemedaille gesichert.

Auf "Rubinero Royal" mussten Anna Lena Specht, Yara Bethmann, Marie Werner, Mia Becker, Caroline Specht und Sanna Posegga zunächst sieben Pflichtübungen zeigen. Diese Prüfung verlief mit kleinen Fehlern sehr ordentlich. "Rubi", longiert von Trainerin Svenja Heinrich, bekam die Wertnote 8,42 und war somit das beste Pferd der Prüfung. Nach einer Pause ging es weiter mit der ersten Kür: Hier hatte das Team aus dem Norden der Wetterau Pech, da nur sieben Minuten vor dem Start der Bauchgurt riss. Zwar half die Konkurrenz aus, doch dem Pferd gefiel der Ersatz offenbar nicht so gut, sodass die Galoppade nicht die gleichmäßigste war. Das Team konnte somit die Kür nicht ganz so sauber zeigen, sodass am Ende des Tages Rang vier zu Buche stand.

Bei der zweiten Kür am nächsten Tag ging nun alles seinen gewohnten Tag, Pferd und Sportler waren deutlich weniger gestresst und zeigten eine fast fehlerfreie Kür. Heinrich bekam für "Rubi" die höchste Pferdenote von 8,15. Die Richter belohnten die Kür mit dem zweiten Platz, sodass es das Team aus Butzbach doch noch aufs Treppchen schaffte und am Ende mit der Bronzemedaille belohnt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare