Regionalliga Südwest

Brendel: "Nicht unser Anspruch"

  • schließen

(rst). In gut drei Wochen spielt der FSV Frankfurt in der Fußball-Regionalliga Südwest wieder um Punkte. Es geht gleich gegen Tabellenführer Saarbrücken. Bis dahin, das wurde beim ersten Test im neuen Jahr klar, liegt noch jede Menge Arbeit vor Trainer Thomas Brendel und seiner Mannschaft.

Im Stadtteil-Duell mit dem Verbandsligisten SG Bornheim/Grün-Weiß war von einem Klassenunterschied nur in der ersten Halbzeit etwas zu sehen. Die Gastgeber feierten das 3:3 (0:1) an der Berger Straße wie einen Sieg. Arif Güclü (45.), Vito Plut (64.) und Mirco Born (90.+2) brachten des FSV 2:0 und 3:2 in Führung, doch Ben Schwarz traf mit der letzten Aktion per Fallrückzieher zum 3:3 (90.+3). Brendel wollte das erste Testspiel "nicht überbewerten", stellte aber klar: "Das ist überhaupt nicht unser Anspruch."

Unterdessen wurden die Verträge von Ahmed Altindag und Marcus Weinhardt in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Dafür kommt Jesse Sierck zurück. Der 22-jährige Innenverteidiger, der bereits in der Jugend und in den Spielzeiten 2017/18 und 2018/19 für den FSV 48 Partien absolvierte, erhält einen Vertrag bis zum Saisonende.

Am Samstag (14 Uhr) testet der FSV beim Oberligisten Wormatia Worms.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare