+
Brehm

Schießen

Brehm gewinnt Bronze bei Vorderlader-WM

  • schließen

(pm). Bei der Weltmeisterschaft der Vorderlader Long-Range Schützen hat Gerhard Brehm, der für den Schützenverein Friedberg-Fauerbach startet, eine Bronze-Medaille im Mannschaftswettbewerb gewonnen.

An fünf Tagen wurde im englischen Bisley Ende August über die Entfernungen von 300, 500, 600, 900 und 1000 Yards in Einzel- und Mannschaftswettbewerben um Medaillen gekämpft (1000 Yards entsprechen 914 Metern). Brehm erreichte seine beste Platzierung mit Rang zwölf im Einzelwettbewerb 900 Yards und konnte sich so für die Mannschaftswettbewerbe qualifizieren, bei denen er mit dem DSB-Team hinter den USA und Südafrika den dritten Platz belegte.

Beim Long-Range-Schießen sind die Schützen den jeweiligen Witterungsbedingen ausgesetzt und müssen mit Wind, Regen und bei Sonne mit dem Luftflimmern (Mirage) zurechtkommen. Obwohl die Scheiben größer sind als bei den üblichen Entfernungen bis 100 Meter, erscheinen diese am Horizont als winzige Punkte.

Da in Deutschland keine Long-Range Schießstände zur Verfügung stehen, sind die Schützen darauf angewiesen, in Bisley (England) als die nächstliegende Range zu trainieren.

Mit Brehm hat der Verein seit seinem Bestehen den ersten Teilnehmer an einer Weltmeisterschaft entsandt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare