Sieger und Zweitplatzierte der Friedberger Altersklassen-Clubmeisterschaften des Friedberger Golfclubs: (v. l. hinten) Pia Bebber, Thomas Drack, Dieter Christian, Yoan-Jong Lee sowie (v. l. vorne) Suzanna Maric, Achim Blum, Eric Alexander Scheidt. FOTO: PM
+
Sieger und Zweitplatzierte der Friedberger Altersklassen-Clubmeisterschaften des Friedberger Golfclubs: (v. l. hinten) Pia Bebber, Thomas Drack, Dieter Christian, Yoan-Jong Lee sowie (v. l. vorne) Suzanna Maric, Achim Blum, Eric Alexander Scheidt. FOTO: PM

Blum mit bestem Rundenergebnis

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Mit den Altersklassen-Clubmeisterschaften fand die diesjährige Turniersaison im Golfclub Friedberg mehr oder weniger ihren sportlichen Abschluss.

Bei der Jugend bis 18 Jahre gingen zwei Teilnehmer an den Start. Jan Timmermann, angetreten mit Handicap 34, machte seine Sache hervorragend. Er erzielte mit 100 Nettopunkten in zwei Runden ein herausragendes Ergebnis und konnte dadurch sein Handicap auf 21,2 verbessern. Trotzdem reichte es nur zum zweiten Platz, da sich Eric Alexander Scheidt mit ausgezeichneten Runden von 75 und 76 Schlägen und dem zweitbesten Ergebnis über alle Altersklassen den Titel des Jugendclubmeisters 2020 sicherte.

Clubmeisterin bei den Damen AK 30 wurde Ines Möller vor Silvia Blum. Bei den Damen AK 50 siegte Suzanna Maric mit Runden von 87 und 88 Schlägen vor Pia Bebber und Charlotte Rodefeld.

Wegen zu geringer Teilnehmerzahl wurde in der AK 30 der Herren kein Titel vergeben. Um den Sieg bei den Herren AK 50 traten 18 Golfer an. Nach der ersten Runde führte Achim Blum mit 71 Schlägen und damit dem besten Rundenergebnis des Wochenendes vor Thomas Drack (73) und Bernd Bebber (76). Am zweiten Tag ging Drack zwischenzeitlich in Führung. Aber mit all seiner Routine und Nervenstärke wehrte Blum den Angriff ab und wurde verdient Clubmeister dieser Klasse.

In der AK 65 kämpften zwölf Herren um den Sieg. Yoan-Jong Lee lag nach der ersten Runde mit 80 Schlägen in Führung vor Dieter Christian, der mit 80 Jahren der älteste, aber auch erfahrenste Teilnehmer der diesjährigen Meisterschaften war. Am zweiten Tag wurde es spannend, lagen doch beide Spieler bis Loch 15 gleichauf. Letztlich setze sich jedoch Christian souverän durch und gewann mit fünf Schlägen Vorsprung. Platz drei belegte Wilfried Möller.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare