Bizeps-Show und Rekord

  • vonRedaktion
    schließen

(lhe). Verdammt schnelle Beine - und was für einen Bizeps! Kevin Kranz und Michael Pohl, die beiden Sprinter aus Wetzlar, spannten bei den deutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten nach dem 60-Meter-Finale ihre Oberarmmuskeln an. Das Duo hatte am Samstag in Dortmund gut lachen, vor allem Kranz: Der 22-Jährige stellte mit seiner Siegeszeit von 6,52 Sekunden den deutschen Rekord von Julian Reus ein.

»Mit der Zeit habe ich absolut nicht gerechnet. Ich habe damit gerechnet, dass es schneller wird als die letzten Wettkämpfe, aber nicht mit dieser Zeit«, sagte Kranz. Zumindest vorübergehend setzte er sich auch an die Spitze der europäischen Bestenliste. Sein Clubkollege Pohl kam in 6,60 Sekunden als Dritter hinter Julian Wagner (Erfurt/6,59) ins Ziel - ebenfalls persönliche Bestzeit.

»Bei den Hallen-Europameisterschaften ist mein Ziel das Finale«, sagte der 31 Jahre alte 100-Meter-Meister von 2019 mit Blick auf die Titelkämpfe vom 4. bis 7. März im polnischen Torun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare