Bittere Bilanz gegen Lemgo

  • VonRedaktion
    schließen

(ra). Nach dem verpatzten Start in Berlin steht die HSG Wetzlar in der Handball-Bundesliga vor ihrer Heimpremiere. Am Sonntagnachmittag (16 Uhr) hat es die Truppe von Neu-Trainer Benjamin Matschke in der eigenen Halle mit dem TBV Lemgo Lippe zu tun. In Bundesliga und DHB-Pokal weist Wetzlar gegen den TBV eine extrem negative Bilanz auf. In 47 Aufeinandertreffen gab es bislang lediglich sieben Siege und drei Unentschieden bei 37 (!

) Niederlagen. Der letzte Erfolg über die Ostwestfalen liegt fast fünf Jahre zurück und datiert vom 23. November 2016, als sich die Grün-Weißen vor über 4000 Zuschauern mit 31:29 in der Rittal-Arena behaupteten.

Der TBV Lemgo Lippe ist durch seinen jüngsten Triumph im DHB-Pokal zurück im nationalen Handball-Fokus. Trainer Florian Kehrmann hat die Ostwestfalen in seinen mittlerweile sieben Jahren Amtszeit seit 2014 wiederbelebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare